So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an drhippokrates.
drhippokrates
drhippokrates, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Mehrjährige klinische Erfahrung in Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
drhippokrates ist jetzt online.

Sehr geehrter Herr Doktor, ich bin 64 Jahre, weiblich. Mir

Kundenfrage

Sehr geehrter Herr Doktor, ich bin 64 Jahre, weiblich. Mir wurde gestern in Münster ein Lungenkrebs diagnostiziert: Größe ca. 6 cm, im unteren Lungenlappen lokalisiert. Montag und Dienstag funden Bronchoskopie und PET/CT statt. Gibt es Kriterien, die mir helfen, zu entscheiden, ob ich die Beandlung im Clemenshospital, ind der Uni-Klinik oder z.B. in den Lungenzentren Hemer und Essen vornehmen lassen sollte. Auch der kleinste Hinweis wäre mir sehr hilfreich. Mit bestem Dank im Vorraus, Ihre Monika Wasmus
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag!
In welcher Klinik wurde denn der Tumor selber diagnostiziert bzw. wo ist die grösste räumliche Nähe für Sie ?

Nach meiner persönlichen Erfahrung ist der persönliche "Draht" zu den Ärzten und dem Pflegeteam wichtiger, als die "Superkompetenz" der Klinik. Der bei ihnen vermutlich erforderliche Eingriff kann in jeder der von ihnen genannten Kliniken durchgeführt werden. Erforderlich ist
a) eine Thorax-Chirurgie mit entsprechender Erfahrung
b) eine Intensivmedizinische Betreuung
c) Behandlung gemäss der Leitlinienempfehlungen für Lungen-Karzinome

Hier kann es je nach Tumortyp dann schon zu Unterschieden kommen, je nachdem ob eine Bestrahlungstherapie erforderlich wird oder nicht.

Ein "besser" oder "schlechter" der Abteilungen ist immer relativ. Was hilft es ihnen, wenn zwar ein Professor als "Aushängeschild" der Abteilung bekannt ist, aber bei ihnen die Op nicht durchführt ?

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin