So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. med. N. Gab...
Dr. med. N. Gabriel
Dr. med. N. Gabriel, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 338
Erfahrung:  Fachärztin für Gynäkologie, breites Wissen Allgemeinmedizin und Psychiatrie
36668105
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. med. N. Gabriel ist jetzt online.

Unsere Enkelin 17 j hrig hatte vor ca. 10 Tagen vor der Abreise

Kundenfrage

Unsere Enkelin 17 jährig hatte vor ca. 10 Tagen vor der Abreise eine Impfung gegen Röteln. Sie ist gegenwärtig auf einer Reise in Schweden. Sie leidet seit einigen Tagen schubweise unter fiebrigen Zuständen und Husten und hat rote Flecken am Bauch.
Was soll sie tun ?
welche Medikamente einnehmen? i
st es eine Grippe oder eine Reaktion auf Impfung?
Danke XXXXX XXXXX Bericht
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. med. N. Gabriel hat geantwortet vor 7 Jahren.
Da es sich beim Rötelnimpfstoff um einen Lebendimpfstoff handelt, kann es sich gut um eine Impfreaktion handeln. Das ist zwar ungefährlich, aber auf Reisen natürlich sehr ärgerlich. Alternativ kommt auch ein grippaler Infekt als Auslöser für die Beschwerden in Frage. Beides kann man nur symptomatisch behandeln. Also körperliche Schonung, Paracetamol gegen Fieber und Krankheitsgefühl und Geduld. Dann sollte es Ihrer Enkelin in wenigen Tagen wieder gut gehen. Bitte machen Sie sich keine Sorgen!!