So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Duncan Klein.
Dr. Duncan Klein
Dr. Duncan Klein, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 155
Erfahrung:  Facharzt Kinder- und Jugendmedizin, Neonatologie
33633539
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Duncan Klein ist jetzt online.

hallo ,bin zum arzt gewesen hatte lange leichtes huten zeit

Kundenfrage

hallo ,bin zum arzt gewesen hatte lange leichtes huten zeit husten so 1,5 monat lang u. mein arzt hat mein husten abgehört vom rücken hatte es mir gesagt das ich chronische endzundung habe u. es kann nach asthma bringen hatte mir 1.formatris 12mg u.novopulmon 200 pulver zum inhalation gegeben ich habe die 1.monat genomen aber es ging mir nicht besser hatte auf gehört und dann war ich wieder am 15.07.10 nochmals beim arzt meinte ich zu ihn sie haben von mir nicht mal blut genomen u.sagen mir das ich asthma habe er hat mir diesmal symbicort gegeben und sagte mir wir sollten dein nehmen und noch checkap machen in der zeit soll ich aber den symbicort turbohaler.weiter nehmen bin mir nicht sicher habe ich asthma oder nur chronische bronchites oder war eine zeichen vom anderen krankheiten
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Duncan Klein hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo und vielen Dank für Ihre Frage
Ob man es nun Asthma oder chronische (obstruktive) Bronchitis nennt, spielt tatsächlich keine Rolle, da die Probleme in den Bronchien immer die gleichen sind. Es kommt zu einer Entzündung der mittleren und kleinen Atemwege (der Bronchien), dort kommt es zu einer Verengung, Schleimbildung und oft einen reaktiven Reizhusten. Durch die längere Einnahme von Symbicort kommt es einerseits zur raschen Erweiterung und Entspannung der Bronchien, was zu einer sofortigen Linderung führt, als auch zu einer Unterbindung der chronischen Entzündung in den Bronchien, dies tritt aber erst nach einer Behandlung von mindestens 4 bis 8 Wochen auf. Die Länge und Häufigkeit der Behandlung, auch in der Zukunft richtet sich ganz nach ihren Beschwerden, zusätzlich sollte irgendwann einmal ein Lungenfunktionstest sowie eine Abklärung über mögliche Ursachen (z.B. Allergien oder Rauchen) gemacht werden, was ja anscheinden auch geplant ist.
Nehmen Sie den Symbicort TH weiter regelmässig wie verschrieben. Ich wünsche Ihnen gute Besserung.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin