So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an drhippokrates.
drhippokrates
drhippokrates, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Mehrjährige klinische Erfahrung in Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
drhippokrates ist jetzt online.

hallo zusammen habe eine grunds tzliche frage, ein narzistische

Kundenfrage

hallo zusammen
habe eine grundsätzliche frage,

ein narzistische gestörte persönlichkeit welche durch den verlust einer bez.am boden zerstört,täglich 2 g cannabis konsumiert und jetzt von einer herren bekantschaft in die nächste geht,nichts festes wie sie sagt sondern sie will nur körperliche bestätigung,aber ihre inXXXXX XXXXXdlungen immer extremer werden um zu gefallen,wie sie selbst sagt will sie die beste hurre sein,jedoch an gefallen deser intimtät in dir situation kann sie sich nicht erinnern
liegt das am berauscht sein durch drogen und alk,oder können diese menschen in dieser situation keine körperliche oder geistige erregung in sich aufbauen weil sie nur an ihrem gefallen wollen hängen

mfg
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hier muss man auch daran denken, dass durch frühe Traumatisierungen eine weitergehende Identitätsstörung bzw. dissoziative Störung vorliegt Die Drogenproblematik verschlimmbessert dann das Leid nur. Kurzfristig kann Cannabis vielleicht sogar stabilisieren, genauso wie dann das Sexualverhalten pseudostabilisierernd wirksam sein kann. Aber natürlich eher wie Sucht oder gar selbstschädigend ?

So oder so. Bei 2 g Cannabis ist eine klare Willenssteuerung kaum mehr anzunehmen, diese Frau braucht stationäre Hilfe bzw. eine längerfristige Sucht- und Psychotherapie.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

das mit der drogen sucht und auch sonstiges liegt nunmehr als 3 jahre zurück,die frau ist mehr als stabil mittlerweile,job,freund,usw alles

gefestigt

 

war eher eine grundsätzliche frage

 

wenn frau narzisstische borderleiner symtome hat,kann sie wenn sie sexuelle handlungen eingegangen ist nur um zu gefallen,bzw,durch gefallen überhaupt während der handlung reizungen wie körperliche,oder gefühlsmäßige reize aufgenommen haben um dadurch wie es ja bei gesunden meschen üblich eine erregung bzw.gar zum sexuellen höhepunkt gelangt sein

 

noch eine frage unter dem aspekt wie sie schrieben unter 2g cannabis täglich ist keine klare willenssteuerung mehr möglich....

 

diese frau hatte damals durch den verlust der bez.und auch durch zurück ziehen in drogen nur 2 bezugspersonen,der eine war ein homosexueller der sich für geld anbot,die andere war eine ebenfalls strake kifferin der es zum zweitvetrieb darum ging mit einer vielzahl von männern zu schlafen und deren etwas vorzuspielen

 

kann es sein das weil der alltag stark auf diese personen zugeschnitten war das sie sich in deren sexleben sozusagen intergriete???

und um zu gefallen deren zwei und dann nartürlich sexpartnern alles ohne eigenes ich vorspielte?

 

mfg

Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sie haben sicher recht, dass das eher auf (schwerem) Borderline-Niveau oder eben wie von mir vermutet unter der Dissoziativen Persönlichkeitsstörung aufgeht. Da kann man schwer Aussagen machen, weil sich die Stimmung und das Verhalten von einem Extrem in das nächste innerhalb von Stunden ändern kann. Gerade in Hinblick auf Beziehungen werden alle möglichen und unmöglichen Dinge gemacht (nicht immer so extrem wie bei ihnen geschildert), um ein Alleinsein zu verhindern. Häufig wird eben Sex dazu genutzt Leute an sich zu binden. Oder eben auch als Selbstbestrafung mit wiederholten negativen Erfahrungen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

kann eine person mit Dissoziativ Persönlichkeitsstörung,narzisstischer störung,oder auch borderline symtom

 

bei sexuall handlungen sich fallen lassen und geniesen ,so das sie zu erregung usw.kommt???

 

 

Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 6 Jahren.
kurzzeitig schon.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

erklären sie mir bitte was meinen sie mit kurzzeitig?

Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 6 Jahren.
Während des Sexs kann man sich meist entspannen und fallenlassen. Danach ist der Druck, die Angst etc so da wie zuvor.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

hallo

sie sagte das sie immer im leben einen freund für sich wollte,jedoch erst im alter von 28 jahren erstmalig eine beziehung hat.nun ist sie 30 jahre alt und glücklich,sagt das sie erstmalig körperliche zuwendung ergal welche auch immer ,von ihrem freund bei sich wahrnimmt,

 

trotz der vielen lockeren bekanntschaften sie nie körperliche zuwendung ergal ob küssen,steicheln usw.wahrnahm,auch sexuell nichts wahrnahm

 

woran liegt das ?

 

ist das möglich,das es so was gibt ?

 

 

 

bitte erklären sie es mir genauer

Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 6 Jahren.
Das geht eindeutig über den Rahmen von JustAnswer hinaus, zumal ich die Betroffene gar nicht kenne. Allgemein nur von einer Diagnose ausgehend eine Aussage zu machen, ist eh unseriös. Diagnosen sind ehe Kommunikationshilfen für Therapeuten untereinander, aber keine Erklärung.

Allgemein ist es aber so, dass bei Persönlichkeitsstörungen eben Beziehung bzw. Interaktion und damit auch Sex nicht die Funktion hat, die sie "normal" hätte.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin