So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an drhippokrates.
drhippokrates
drhippokrates, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Mehrjährige klinische Erfahrung in Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
drhippokrates ist jetzt online.

Was kann ich gegen blitze im kopf tun,die abends oder fr h

Kundenfrage

Was kann ich gegen blitze im kopf tun,die abends oder früh auftreten,wenn ich zur Ruhe komme(oder ich sage auch schallwellen). Ich hatt vor 4 Mo. Eine Reizüberflutung durch Überarbeitung mit danach einhergehenden Angst- und Panikattacken. Diese treten nur noch manchmal auf.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
Ich gehe mal davon aus, dass eine Migräne und auch epileptische Vorerkrankungen nicht bestehen. Dann könnten sie ggf. mal folgenden Trick ausprobieren.

Die Blitze haben ja eine Farbe, eine bestimmte Form, sie machen vielleicht auch Geräusche bzw. haben eine Frequenz. Achten sie mal speziell darauf und machen eine Art "Standbild" bzw. kurzen Film von diesen Blitzeinschlägen.

Gut.
Nun stellen sie sich den Blitz vor und lassen ihn mal "unscharf" werden, indem sie beispielsweise ihr inneres Auge so fokussieren, dass sie an den Horizont und nicht an den Blitz schauen.

Jetz 10 mal abwechselnd auf die rechte und linke Schulter tippen. Augen zu und wieder auf und dabei tief durchatmen.

Es kann sein, dass sich der Blitz bzw. die Sequenz ändert. Dann weiter machen.

Wenn sie in Norddeutschland wohnen sollten, würde ich dringend einen Kurs bzw. Termine bei www.emoflex.de (J. Drischel) empfehlen. Er kann sehr gut mit solchen Phänomenen und Angststörungen arbeiten.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Blitze ist vielleicht nicht ganz richtig. In bestimmten Abständen abends oder früh ,wenn ruhe angesagt ist,als wenn mein Gehirn sich selbständig macht,mehr so schubartige Wellen.Ich weiß nicht wieich dieses Gefühl sonst beschreiben soll.Migräne und andere Erkrankungen hatte ich noch nicht.
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
Vielleicht finden sie ja doch eine andere bildliche "Beschreibung". Sonst wären Entspannungsmethoden für sie hilfreich. Medikamentös könnte man versuchen mit Johanniskraut (frei verfkäuflich erhältlich), ggf. auch Baldrian eine gewisse Entlastung des Gehirns zu erzielen. Ich befürchte aber, dass sich da doch schon eher chronisch eine Menge angesammelt hat. Hier wäre dann mit diesen Mitteln wenig zu erreichen.

Ihr Gehirn hat jetzt das Problem, dass "Ruhe" bzw. Abwesenheit von Stress dazu führt, dass das Gehirn den ganzen Ballast verarbeiten möchte. Das ist sehr unangenehm, wenn es im "bewussten" Zustand und nicht nachts in Form von Traumschlafverarbeitung passiert.

Bei einigen meiner Patienten hat hier Melatonin geholfen. Das ist ein Schlafhormon, das den Schlaf-Wach-Rhythmus wieder in Ordnung bringt. In Deuschland ist es nur als Circadin verschreibungspflichtig erhältlich. In Italien oder Holland (bzw. im Internet) aber auch allgemein als Nahrungsergänzungsmittel.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin