So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Christian Lee.
Christian Lee
Christian Lee, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 375
Erfahrung:  Facharzt für Allgemeinmedizin (12 Jahre Praxis) & Spezialist für Infektiologie (10 Jahre)
32376790
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Christian Lee ist jetzt online.

Hallo, vor ca. 4 Wochen brach bei mir eine Art Sommergrippe

Kundenfrage

Hallo,
vor ca. 4 Wochen brach bei mir eine Art Sommergrippe aus, ich war körperlich völlig schlapp, war eine Woche im Bett.
Als ich wieder zu arbeiten anfing, war ich noch nicht wirklich fit. Seit ca. 2 Wochen hab ich Geschmacks-u Geruchssinn verloren. Ich ging in die HNO-Klinik, wo mir der Arzt eine 3-wöchige Cortison Kur mit Nasenspray Nasonex verschrieb.Das ist jetzt 2 Wochen her, es hat sich seitdem gar nichts geändert. Ich bin selbständig und stelle Feinkostprodukte her, kann aber jetzt nichts mehr schmecken u riechen, ein schrecklicher Zustand. Können Sie mir helfen ?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Christian Lee hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Abend,
das klinische Bild eines 'postviral olfactory disorder', also der Verlust der Riechfähigkeit nach einer Virusinfektion, wurde schon vor längerem beschrieben.
Eine relativ junge Studie in Japan aus dem Jahre 2007 untersuchte die für dieses Problem verantwortlichen Viren und identifizierte verschiedene Viren als Verursacher. Allerdings sollten diese Resultate wohl mit Vorsicht genossen werden, weil mit dem Virus nicht in jedem Fall automatisch auch dessen ursächliche Bedeutung für dieses Problem gesichert ist [Laryngoscope. 2007 Feb;117(2):272-7]:
  • Rhinovirus (macht meistens bloss Schnupfen bzw. eine kurze Episode mit wenig Fieger und rel. geringem Krankheitsgefühl (sog. 'common cold')
  • Coronavirus (nicht das SARS-Coronavirus!)
  • Parainfluenzavirus (häufig rel. schwere Atemwegserkrankungen bei Kleinkindern)
  • Epstein Barr Virus (Erreger des Pfeiffer'schen Drüsenfiebers)
Ein Übersichtsartikel aus 2004 über das nach Virusinfektionen auftretende Syndrom mit Verlust der Riechfähigkeit. Unter den Patienten 'erlangten 2/3 im Langzeitverlauf "eine wesentliche Besserung" ihrer Geruchsfunktionen': [Otolaryngol Clin North Am. 2004 Dec;37(6):1159-66]

Über einen viralen oder postviralen (post = nach der Virusinfektion auftretend) Verlust des Geschmacksinns konnte ich in einer Kurzrecherche keine Fachliteratur finden, sie ist aber oft Thema in Internetforen. Vorsicht ist dabei angebracht weil der Geschmacksinn bei fehlendem Geruchsinn evtl. schwierig zu interpretieren ist. Wegen der völligen anatomisch-topografischen 'Verschiedenheit' des Geruchsnervs vom Geschmacksnerv würde ich eine gleichzeitige 'Lahmlegung' als recht unwahrscheinlich erachten.

Ich empfehle Ihnen jedenfalls einen HNO-Spezialisten aufzusuchen! Therapeutisch ist wohl leider nichts zu machen, aber insbesondere arbeitsrechtlich könnten bei Ihnen die Konsequenzen des weiteren Verlaufs von grosser Bedeutung sein.

Ich wünsche Ihnen viel Glück und grüsse Sie freundlich, ChristXXXXX XXXXX
================================================================
falls diese Info hilfreich war, danke XXXXX XXXXX für die Honorierung mit "Akzeptieren"

Therapeutisch gibt es