So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an drhippokrates.
drhippokrates
drhippokrates, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Mehrjährige klinische Erfahrung in Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
drhippokrates ist jetzt online.

Einen wundersch nen guten Abend, ich habe soeben von einem

Kundenfrage

Einen wunderschönen guten Abend,
ich habe soeben von einem dramatisch erhöhten Lipase Wert (600 I/U - im Vergleich 60 sind normal) bei meinem Sohn (23) gehört. Er kam vor 7 Tagen mit Übelkeit, hohem Fieber und (nach 4 Tagen) der Diagnose "Salmonellen" ins Krankenhaus. Heute wurde er entlassen "mit stetig steigenden Werten". Der Hausarzt soll weiter beobachten. Ich fühl mich hilflos und würde mich über einen Austausch freuen.
Grit Frauenstein
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Abend !

Wenn Salmonellen nachgewiesen wurden bzw. eine Behandlung eingeleitet wurde, wäre es nicht so ungewöhnlich. Die Lipase ist ein Enzym, das in der Bauchspeicheldrüse gebildet wird. Die Erhöhung ist eine Begleitreaktion der Beteiligung der Bauchspeicheldrüse bzw. der Entzündung selber. Die Kontrolle ist wichtig, um eine spezielle Entzündung der Bauchspeicheldrüse (Pankreatitis) auszuschliessen. Diese würde sich aber auch in anderen Werten (Amylase, Entzündungsparameter wie CRP) und wirklich schwerem Krankheitsgefühl zeigen. Das die Werte jetzt noch steigen ist auch noch im Bereich der zu erwartenden Krankeheitsproblematik.

Mehr zur Salmonellen-Erkrankung finden sie übrigens hier http://www.internisten-im-netz.de/de_was-sind-salmonellen_834.html