So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an drhippokrates.
drhippokrates
drhippokrates, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Mehrjährige klinische Erfahrung in Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
drhippokrates ist jetzt online.

HALLO ICH BIN 38J UND SEIT 29 J SCHWER DIABETES KRANK MIT

Kundenfrage

HALLO ICH BIN 38J: UND SEIT 29 J: SCHWER DIABETES KRANK MIT STARKEN SPÄTFOLGEN WIE NEUROPATI,GRAUEN STAR AUF BEIDEN AUGEN UND NIEREN SCHÄDIGUNG! ICH WIEGE CA.180KG! DIE KRANKENKASSE HAT MIR EIN MAGEN BAND ODER MAGEN BALLON ABGELEHNT!!! WIE KANN ICH DAS MACHEN DAS DIE ES DOCH NOCH ZAHLEN ? ODER KANN MAN DIE OP SELBER IN RATEN ZB.ZAHLEN DENN AUF EINMAL HABE ICH DAS GELD NICHT UND WENN MIR NICHT GEHOLFEN WIRD WERDEN MEINE KINDER OHNE MAMA AUFWACHSEN!
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
Ich arbeite selber in einer Psychosomatik u.a. auch im Adipositasbereich. Daher kenne ich die Problematik. Nach meiner Erfahrung lehnen die Krankenkasse operative Maßnahmen solange ab, wie man nicht selber eine nachhaltige Verhaltensänderung mit Gewichtsreduktion nachweisen kann. Das macht (leider) auch Sinn - auch wenn dies für die meisten Betroffenen nicht verständlich ist.

Die mechanische Veränderung wirkt wirklich nur dann, wenn man schon selber sein Verhalten ändern kann. Und beispielsweise keine Binge-Anfälle mehr bestehen.

Es kommt schon sehr darauf an, in welchen Kliniken sie waren bzw was dort gemacht wurde. Bei uns (in Bad Bevensen) wäre eine Gewichtsreduktion pro Woche von 500 g das Ziel. Dafür aber dauerhaft auch nach der Klinikzeit... Bei 180 kg und ihrer Vorgeschichte bzw. Problematik wäre auf jeden Fall eine Spezialklinik angezeigt.

Haben sie denn eine Beratung erhalten, wie sich der Medizinische Dienst der Krankenkasse das weitere Vorgehen vorstellt ?

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
das war in windach auch so mit den 500gr. die woche! aber ich schaffe es zuhause nicht alleine ich habe auch diverse angstfobien und panikanfalle!ich müßte wahrscheinlich die ganze zeit in der klinik sein damit das funktioniert! ich habe zwei kinder eins mit 16j. und eins mit 7j.ich weiß nicht wie ich das alles schaffen soll!!ICH WÜRDE GERNE DIE OP SELBER ZAHLEN GEHT DAS AUF RATEN?
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
Kennen Sie die folgende Webseite ? http://magenband-op.info/

Ich würde ihnen empfehlen, sich in speziellen Selbsthilfeforen weiter zu informieren, eine Rechtsschutzversicherung abzuschliessen und dann einen Fachanwalt für Sozialrecht einschalten.

Die Kosten liegen zwischen 4 und 8000 Euro plus Klinikkosten. Da kann sicher Ratenzahlung vereinbart werden.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin