So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Duncan Klein.
Dr. Duncan Klein
Dr. Duncan Klein, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 155
Erfahrung:  Facharzt Kinder- und Jugendmedizin, Neonatologie
33633539
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Duncan Klein ist jetzt online.

ich habe eine wichtige frage an Sie...und zwar hat mein 6j hriger

Kundenfrage

ich habe eine wichtige frage an Sie...und zwar hat mein 6jähriger bruder höchstwahrscheinlich einen osteochondrom...ich möchte gerne wissen ob es sehr gefährlich ist...und ob es auch irgendwann verschwindet...ich habe nämlich angst um ihn denn er ist unser ein und alles...hoffe Sie können mir weiterhelfen...mit freundlichen grüßen..fr Pilipovic
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Duncan Klein hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo und vielen Dank für Ihre Frage
Falls es sich tatsächlich um ein Osteochondrom handelt und die Diagnose gesichert worden ist, ist diese Erkrankung absolut gutartig und nicht gefährlich. Man kann sogar soweit gehen, dass die Osteochondrome gar nicht entfernt werden müssen, es sei denn sie machen Beschwerden wie Schmerzen oder Bewegungseinschränkungen.Das Osteochondrome entarten könnne und bösartig werden, wurde bisher nicht beschrieben.
Dr. Duncan Klein und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

ich danke XXXXX XXXXXür ihre antwort........bin etwas erleichtert zu wissen dass diese

erkrankung nicht gefährlich ist...ich habe den halben tag im internet rechechiert und

alles über osteochondrome gelesen...wollte dennoch eine aufklärung von einem experten...ich hoffe mein bruder hat diese erkrankung nicht aber wenn doch bin ich froh dass es gutartig ist und nicht gefährlich..

er ist vom fahrrad gefallen und hat sich den oberarmknochen gebrochen...und durch das röntgen haben die ärzte gesehen dass er etwas im knochen hat..übernächste woche hat er eine mr-untersuchung,da wissen wir dann mehr...

ich würde gern wissen ob diese erkrankung im knochen drinnen ist oder auf dem knochen...wenn sie im knochen ist ist dies dann gefährlich???

wie lange müsste er dann immer röntgen kontrollen machen und wird das je wieder gut sein???

bitte helfen sie mir weiter ...ohne ihn würden wir auch nicht mehr weiter leben wollen.......ich danke XXXXX XXXXXür alles,gott sei dank gibt es solche menschen wie sie...ganz ganz viele grüsse...fr pilipovic

Experte:  Dr. Duncan Klein hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich freue mich, wenn ich ihnen helfen konnte.
Das Osteochondrom entwickelt sich direkt aus dem Knochen, man könnte sagen, es sind Knochenzellen, die sich zu eifrig vermehren und damit an der Stelle den Knochen dicker machen. Der Tumor besteht aus normalen Knochen und wenig Knorpel, wie erwähnt finden sich keine bösartigen Tumorzellen, jedoch kann das Osteochondrom weiterwachsen und damit rein mechanisch stören, indem es drückt oder die Beweglichkeit einschränkt. Der Tumor bleibt ein Leben lang bestehen als Teil des Knochens, es ist sehr selten, das diese Art von alleine wieder verschwindet.
Generel braucht es keine Röntgenverlaufskontrollen, ausser, das die Grösse des Tumors zunimmt und stört. Der Bruch muss natürlich möglicherweise je nach Art und Lokalisation im Verlauf kontrolliert werden, dies legt aber der Chirurge/Orthopäde vor Ort fest.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin