So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an OrthopaedeDdorf.
OrthopaedeDdorf
OrthopaedeDdorf, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 864
Erfahrung:  Orthopädie und Unfallchirurgie, Osteopathie, Sportmedizin, Akupunktur, spez. Schmerztherapie
32137018
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
OrthopaedeDdorf ist jetzt online.

Guten Abend Ich leide seit zwei Jahren an Schultersteife,

Kundenfrage

Guten Abend
Ich leide seit zwei Jahren an Schultersteife, seit etwa einem Jahr habe ich die Behandlung angefangen. Ich hatte 3 x 9 Therapistunden beim Fysiotherapeut, dann bekam ich eine Kortison-Spritze. Einige Zeit später meinte mein Hausarzt, ich musste nochmals Kortison spritzen. So getan, obwohl ich das nicht gern gemacht habe, da ich Diabetikerin bin. Durchs Kortison war ich eine lange Zeit schmerzfrei, aber der rechte Arm war, und ist, immer noch begrenzt beweglich. Jetzt bin ich wieder beim Fysiotherapeuten aber ohne grosse Ergebnisse. Ich bin 62. Was nun?
Freundliche Grüsse,
Frau Ntoné
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  OrthopaedeDdorf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Liebe Patientin,
wichtig ist zu wissen, wie stark die Einschränkungen sind. Des weiteren empfehle ich ein MRT des Schultergelenkes durchführen zu lassen. Anschliessend Therapie konservativ mit Manueller Medizin und physikalischer Therapie oder je nach MRT Befund und bei starker Einschränkung ist ggf ein operativer Eingriff von nöten.
vg und gute besserung wenn diese info hilfreich war, bitte mit " akzeptieren" honorieren. diese info ersetzt nicht die untersuchung vor ort oder in meiner praxis
OrthopaedeDdorf und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  OrthopaedeDdorf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Nun, daher ist es umso wichtiger, dass Sie ein MRT durchführen lassen und Ihnen nicht die schulter weiter einstreift. Ferner intensive Manuelle Therapie durchführen und/oder Osteopathie. Bei Ausbleiben von Fortschritten ist eine Arthroskopie sinnvoll

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin