So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. med. N. Gab...
Dr. med. N. Gabriel
Dr. med. N. Gabriel, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 338
Erfahrung:  Fachärztin für Gynäkologie, breites Wissen Allgemeinmedizin und Psychiatrie
36668105
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. med. N. Gabriel ist jetzt online.

Kann man die Bartholin-Dr sen wieder beleben Leide unter trockene

Kundenfrage

Kann man die Bartholin-Drüsen wieder beleben? Leide unter trockene scheide seit jahren..
G.L.G
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. med. N. Gabriel hat geantwortet vor 7 Jahren.
Die Trockenheit der Scheide hat wenig mit den Bartholindrüsen zu tun, sondern viel mehr mit einem Östrogenmangel. Dagegen hat sich die Lokale Applikation am Besten bewährt. Lassen Sie sich beim Frauenarzt Ovestin oder Oekolp verschreiben und Ihre Scheide wird wieder feucht, rosig und jugendlich. Wir empfehlen immer das Einführen einer halben Ovestintablette (die eigenlcih zum Schlucken gedacht ist) 2 x wöchtenlich in die Scheide. Öfter sollte man sie nicht nehmen, weil dann zu viel Östrogen vom Körper aufgenommen wird und dann zu Nebenwirkungen führen kann.
Dr. med. N. Gabriel und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Laughing wow dann gehe ich gleich zum arzt..wenn das echt klappt dann haben sie mich wieder belebt..lach Habe aber noch eine frage..Die Oekolp was eingentlich zum schlucken gedacht ist sollten man einführen 2 mal wohentlich,aber wie lange ? Kann man über längere zeitraum das einnehmen?
L.G.Karstens
Experte:  Dr. med. N. Gabriel hat geantwortet vor 7 Jahren.
Oekolp gibts als Vaginalzäpfchen Ovestin tabletten sind die die eigentlich zum schlucken sind. Die können sie aber trotzdem einführen (1/2!). Das Teilen ist schwierig aber machbar. Wir machen das deshalb, weil das viel billiger ist, als die Oekolpzäpfchen. Und da es sich ggf. um eine jahrzentelange Dauertherapie handelt, würde das Oekolp unser Praxisbudget und das Gesundheitswesen zu sehr belasten. Es ist sparsamer aber nicht weniger effektiv.