So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 20601
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Guten Morgen, ich bin 34 Jahre alt, uns seit 4 Jahren Steriliesiert

Kundenfrage

Guten Morgen,
ich bin 34 Jahre alt, uns seit 4 Jahren Steriliesiert mit abgeschlossener Familienplanung.
Am 22.06 hatte ich meine letzte Regel, die zwar sehr schwach verlaufen ist, war aber pünktlich da und ging auch so lange wie immer. Eine Woche später, merkte ich das ich nach dem Toilettengang immer wieder helles Blut hatte und auch leichte rechtseitige Unterleibsschmerzen. Das Bluten hörte nicht auf, war nur leicht aber es war da, also ging ich am Montag zum VertretungsFA, die Untersuchten mich, alles ok, außer das ich ein riesengroßes Myom in der Gebärmutter habe, es wurde mir Blut abgenommen zwecks HCG Wert wegen Eileiterschwangerschaft! Ich wurde ausgefragt ob es mir schlecht ging, was ich aber wegen der Hitzewelle die wir hatte nicht so genau beantworten konnte...! Vorgestern Abend habe ich starke Blutungen bekommen, die immer noch anhalten,..richtig Mensartig mit Gewebe ...! Heute morgen rief ich bei der Ärztin an und sie sagte mir ich hätte keine Entzündungswerte und auch das HCG ist nicht gestiegen...! So und was kann das jetzt sein? Ich habe Unterleibsschmerzen, ich blute das zweite mal in diesem Monat, in 14 Tagen bin ich schon wieder dran..

Danke XXXXX XXXXX Antwort
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

Ihrer Schilderung nach kann das Problem hormonell bedingt sein, zudem kann auch ein solches Myom zu Blutungsproblemen führen. Zunächst würde ich zur Anwendung eines Gestagenpräparates für die Dauer von 10 Tagen raten, dies hat den Effekt, den Zyklus zu regulieren. Sollte das keinen Erfolg haben, wäre eine Ausschabung ratsam. Längerfristig wäre dann auch eine operative Entfernung des Myoms in Erwägung zu ziehen.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele