So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 11064
Erfahrung:  Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, es gibt doch diese sog. Phenylketonurie

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren, es gibt doch diese sog. Phenylketonurie,bei der die Betroffenen bis zum Eintritt der Pubertät kein Phenylalanin zu sich nehmen dürfen. Ich habe oben genannte Störung nicht,aber ich soll einen Dopamin-Mangel haben. Jetzt habe ich ein Präparat entdeckt,das Phenylalanin enthält,das im Körper zu Dopamin umgewandelt werden soll.Wenn das immer so ist:Haben Menschen mit dieser Phenylketonurie dann gar kein Dopamin in sich?Das braucht der Mensch doch. -Darf man ggf. ein Präparat,das im Körper für mehr Dopamin sorgt,zusammen mit einem Präparat einnehmen,das den Serotoninspiegel erhöht? Und: Darf man dabei bei Bedarf noch was anderes einnehmen? (In meinem Falle-selten-Diazepam) Darf man dazu Johanniskraut einnehmen? Vielen Dank ***** *****ür Antwort.               Mit freundlichen Grüßen! ***auf Kundenwunsch von der Moderation editiert***
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
Wie kommen Sie bzw. ihre Therapeuten darauf, einen Dopamin-Mangel zu haben ?

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin