So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an OrthopaedeDdorf.
OrthopaedeDdorf
OrthopaedeDdorf, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 864
Erfahrung:  Orthopädie und Unfallchirurgie, Osteopathie, Sportmedizin, Akupunktur, spez. Schmerztherapie
32137018
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
OrthopaedeDdorf ist jetzt online.

seit jahren habe ich knie probleme letzte woche wurde eine

Kundenfrage

seit jahren habe ich knie probleme letzte woche wurde eine mrt gemacht
befund:Keine Gelenkfehlstellung, zentrische Artikulation der Patella.Mäßiggradiger Kniegelenkserguß,Synovial-Proliferationen betont am lateralen Recessus und adhärente Plica Bildung. Leichte IM-Degeneration,leichte Subluxation der Pars intermedia, grezwertige mediale Gelenksspaltweite. Kreuz-/Kollateralbandapparat erhalten. Z.n. Partialläsion des VKB, mittleres bis distales Drittel mit Fibrillationen. AM-Vorderhorn ergußumspült, kein direkter Nachweis eines Meniskus-Gangilon. Vernarbungen und Flüssigkeiteinstrom am Hoffa-Fettkörper. Antero-zentrale Dellenbildung der medialen Femurcondyle. Proximal am Tibiaschaft kleine Knochenläsion, wohl Zyste oder winziges Enchondrom von 5mm.
Zusammenfassend:
Es dominiert ein leichter Reizerguß, latero-patellare Adhärenzen der Synovia, Partialläsion des VKB in der Vorgeschichte abgelaufen. das ist der Bericht von MRT!
einen termin bei meinem Orthopäden habe ich erste nächste Woche, möchte aber gerne wissen ob das was schlimmes ist und was ihre Meinung ist
Danke XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  OrthopaedeDdorf hat geantwortet vor 7 Jahren.
lieber Patient,
nein Sie haben nichts schlimmes im Knie. Der Innenmeniskus hat keine Riss-laut MRT- aber ist schon verändert durch das Alter. Der Gelenkspalt ist schon kleiner, durch gewissen Knorpelabbrieb. Die Gelenkschleimhaut ist vermehrt und produziert den Erguss. Es sollte versucht werden konservativ zu behandeln.
vg und gute besserung. wenn diese info hilfreich war, bitte ich mit "akzeptieren" zu honorieren. diese info ersetzt nicht die klinische untersuchung durch den arzt oder mich in eigener praxis
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
was muß den jetzt gemacht werden muß ich operiert werden ich bin 34 jahre alt
Experte:  OrthopaedeDdorf hat geantwortet vor 7 Jahren.
nun, ich denke, es muss erstmal nicht operiert werden. Jedoch muesste ich um mehr sagen zu können, die Bilder mal sehen. Ansonsten sollte versucht werden konservativ mit physikalischer Therapie, Infiltrationen und Diclofenac/ibuprofen behandelt werden. Wenn o. E. dann doch wohl noch eine Arthroskopie
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
was muß den jetzt gemacht werden muß ich operiert werden ich bin 34 jahre alt ich habe im internet gelesen das enchondrom ein tumor ist kann sich das vergrößern
Experte:  OrthopaedeDdorf hat geantwortet vor 7 Jahren.
wenn es nicht bruchgefährdent ist, kann beobachtet werden
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

kann das bösartig werden

Experte:  OrthopaedeDdorf hat geantwortet vor 7 Jahren.
ja, das kann es.Jedoch ist sich auch nicht der Radiologe sicher. Wenn Sie 100%ige sicherheit haben wollen, sollte man eine Biopsie entnehmen. Jedoch war das Enchondrom -meines erachtens- nicht ursaechlich für Ihre Kniebeschwerden. Irh Orthopäde sollte sich auf jeden Fall mit dem radiologen kurzschliessen

Verändert von OrthopaedeDdorf am 07.07.2010 um 21:08 Uhr EST
OrthopaedeDdorf und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
kann sich das nicht zurückbilden?oder kann man es nicht vom Befund her feststellen ob es im moment gut oder bösartig ist? sollte ich das weg operieren lassen wie ist das von ihren erfahrungen aus bei anderen patienten danke für ihre antworten
Experte:  OrthopaedeDdorf hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten morgen,
also, zurueckbilden eigentlich nicht. Der Befund hat nur eine Grössen von einem 1/2 cm und der Radiologe ist sich auch nicht sicher. GGf. sei es eine Cyste. Daher auf jeden Fall Rücksprache mit diesem halten und wenn man sicher sein möchte, dann nimmt man eine Biopsie. Ich hatte zuletzt eine Patientin, die es sich entfernen lies, da eine Bruchgefahr bestand. Kenne auch welche, da wurde weiter beobachtet. Wenn Sie sich Sorgen maXXXXX, XXXXXn stellen Sie sich in einer orthopädischen Klinik vor.