So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Doc4You.
Doc4You
Doc4You, Dr. med. univ.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 251
Erfahrung:  Neurochirurgie, Wirbelsäulen Chirurgie, Intensivmedizin, Neurologie
38338851
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Doc4You ist jetzt online.

Ein Bekannter von mir hat nach einer schweren Sepsis und septischem

Kundenfrage

Ein Bekannter von mir hat nach einer schweren Sepsis und septischem Schock, diese überstanden. Die Folgen der Sepsis sind jetzt nach 8 Wochen künstlichem Koma, Beatmung durch Luftröhrenschnitt usw., dass die gesamte Muskulatur sehr schwach ist, eine OP mit Hautverpflanzung von 2 Phlegmonen im oberen Bereich des Brustkorbs erfolgte ( BG Krankenhaus Ludwigshafen) und wahrscheinlich durch mehrere subtile Infarkte im Gehirn, das Sehvermögen des Patienten stark eingeschränkt ist.
Meine Frage:
Welche Massnahmen sollten hier schnellstens ergriffen werden um das Augenlicht zu retten und können Sie mir eine neurologische REHA Klinik mit chiriurgischer Versorgung des Patienten im Raume München nennen?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Doc4You hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,

ob und wieviel des Sehkraftverlust wiederkommt kann ich leider ohne das MRT des Kopfes nicht entscheiden...jedoch hat der patient schon sehr viel hinter sich...
in der BG ist er diesbezüglich ja auch nicht in schlechten händen, da diese über alle fachabteilungen verfügen...als chirurgische Klinik gibt es leider nur eine basale versorgung für reha bzw. physiotherapie...deshalb ist, wenn die akutbehandlung abgeschlossen ist eine verlegung in eine reha sinvoll....
diese verlegung kann mit den zuständigen ärzten, sowie mit dem zuständigen sozialsienst der klinik besprochen und eingeleitet werden.

Das Augenlicht wurde durch Infarkte des Gehirns reduziert...leider gibt es dort keine schnellen Massnahmen die ergriffen werden können um die situation verbessern u können...mann muss nur darauf achten neue infarkte zu vermeiden.


für die neurologische Reha kann ich folgendes schreiben:

Ich kann Ihnen die Rehaklinik Bad Aibling oder die Isar-Amper Klinik in Haar die neurologisch sind und chirurgischen Anschluss haben empfehlen..es gibt in der gegend auch noch die Neurologische Reha Kipfenberg.

im bereich Ludwigshafen gibt es die Schmiderklinik in heidelberg..diese geniesst einen sehr guten Ruf.

beste grüße

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin