So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Christian Lee.
Christian Lee
Christian Lee, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 375
Erfahrung:  Facharzt für Allgemeinmedizin (12 Jahre Praxis) & Spezialist für Infektiologie (10 Jahre)
32376790
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Christian Lee ist jetzt online.

Habe eine Frage, mein Sohn ist 15 Mon. alt, hatte vor 2 Wochen

Kundenfrage

Habe eine Frage,
mein Sohn ist 15 Mon. alt, hatte vor 2 Wochen "angeblich" dieses 3-Tage-Fieber.
Es waren fast auf die Std. genau 3 Tage hohes fieber (-40,7)und danach ist das Fieber sofort auf 37,4 gesunken.
Heute, genau 2 Wochen später, hat er wieder 39,8.
Die Blutwerte vor 2 Wochen ließen auf einen Virus schließen.
Kann es wieder dieses 3-Tage-Fieber sein, oder kann man das nur 1x bekommen?
Was sollten wir morgen noch alles untersuchen lassen?
HAben sie einen Tip?
Mein Sohn hatten den ganzen Winter über ständig Lungenentzündungen, was wir aber mittlerweile mit Budi-air gut unter Kontrolle haben.
Er neigt auch zu Pseudokruppanfällen.
Können sie mir helfen und einen Tipp geben?
Viele Grüße
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Christian Lee hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Nachmittag,
das sog. 'Dreitagefieber', auch als 'Exanthema subitum' oder 'Roseola infantum' bezeichnet, wird durch das sog. 'Humane Herpesvirus Typ 6', HHV-6 verursacht, von dem es übrigens zwei Varianten gibt. Auch HHV-7 könnte dieselbe Symptomatik machen, wird aber meist bei Kindern >3Jahre beobachtet. Meist unmittelbar nach Fieberabfall tritt ein feinfleckiger Ausschlag auf, vorallem am Rumpf und im Nackenbereich. Gelegentlich kann auch das Gesicht betroffen sein. Die kleinen Flecken sind oft etwas erhaben und können zu grösseren Flecken zusammenfliessen.
Dieser Ausschlag der nach Fieberabfall auftritt ist Grundlage der klinischen (ohne Laboruntersuchungen) Diagnose. Konnten Sie diesen Hautausschlag beobachten?

Zum erneuten Fieberanfall ist zu erwähnen dass das HHV-6 Virus zeitlebens im Körper bleibt und in der Regel bei normaler Immunlage keine Symptome mehr verursacht.

Die Infektion im Kleinkindesalter kann allerdings schon mal Komplikationen machen weshalb ich Ihnen empfehle umgehend wieder den Kinderarzt zu kontaktieren.

Falls nicht wie beschrieben ein Hautausschlag aufgetreten war, dürfte die Diagnose 'Dreitagefieber' auf sehr wackligen Beinen stehen. Das wäre dann eben die Grenze der rein klinischen Diagnostik ohne Laboruntersuchung. Diese könnte auch jetzt noch gemacht werden mit dem Nachweis spezifischer Antikörper gegen HHV-6, wobei ein hoher Titerwert erwartet würde.

Ob und wieweit die jüngste Fieberepisode mit der vorherigen überhaupt zusammenhängt, muss aufgrund vieler zu erhebender Faktoren beurteilt werden.

Falls kein Ausschlag sichtbar war:
Wäre evtl. ein Zeckenstich vor der ersten Krankheitsphase möglich gewesen? Die durch Zecken (in gewissen Endemiegebieten) übertragenen FSME-Viren können eine zweiphasig verlaufende Infektion machen, wobei der Abstand von 2 Wochen allerdings wahrscheinch doch zu lange ist (normalerweise ca. 3-8 Tage)

Um mehr zu sagen ist hier, wie vorgeschlagen, der Kinderarzt mit seine klinischen und labormässigen Untersuchungen gefragt.

mit freundlichen Grüssen, ChristXXXXX XXXXX
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Tag,

ein Zeckenbiß gab es nicht, und den fleckigen Ausschlag hatte mein Sohn.
Es war also definitiv das Dreitagefieber.
Ich bin auch schon heute morgen beim Kinderarzt gewesen.
Es ist eine Herpangina...
Also Abwarten und Tee trinken.
Vielen Dank für ihr Bemühen, aber helfen konnten sie mir leider nicht.
Schade es war auch zu Spät.
Viele Grüße
Experte:  Christian Lee hat geantwortet vor 7 Jahren.
vielen Dank für die Rückmeldung. Die Herpangina (ein Coxsackievirus) passt ja auch bestens zur gegenwärtigen Sommerhitze.

mit freundlichem Gruss, ChristXXXXX XXXXX