So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an drhippokrates.
drhippokrates
drhippokrates, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Mehrjährige klinische Erfahrung in Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
drhippokrates ist jetzt online.

Guten Tag,Meine Frau, 69 J., hat seit 3 Mon. sporadisches

Kundenfrage

Guten Tag,
Meine Frau, 69 J., hat seit 3 Mon. sporadisches Brennen in der Harnröhre. Manchmal beim Wasserlassen oder beim Gehen. Auch wenn sie auf dem Sofa sitzt; hier kann durch eine Sitzveränderung Linderung bringen. Aber nicht immer. Manchmal hilft auch ein Drücken auf die Harnröhre. Der Frauenarzt meint, dies sei altersbedingter Hormonmangel. Der Urologe versucht seit 4 Wochen 3x wöchendlich mit eine Harnröhrendehnng zu helfen. Aber bisher kein Erfolg. Nun haben wir die Sorge, daß da etwas anderes sein muß. Können Sie uns da weiterhelfen?
Gruß Ulli
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
Was wurde denn diagnostisch schon gemacht ? Hier wäre aus meiner Sicht sowohl eine gynäkologische Untersuchung sinnvoll, um eine etwaige Senkungsproblematik auszuschliessen und eben einen Hormonstatus zu erheben. Dann sollte man genauer schauen, dass nicht doch ein Harnwegsinfekt die Ursache ist. Eine Harnröhrenverengung kann natürlich auch die Ursache sein, erscheint mir aber doch eher unwahrscheinlich.

Hilfreich wäre ein Symptomprotokoll, d.h. eine Art "Stundenplan" wann und in welchen Situationen die Problematik auftritt und wie stark.