So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an OrthopaedeDdorf.
OrthopaedeDdorf
OrthopaedeDdorf, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 864
Erfahrung:  Orthopädie und Unfallchirurgie, Osteopathie, Sportmedizin, Akupunktur, spez. Schmerztherapie
32137018
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
OrthopaedeDdorf ist jetzt online.

Ich bin an einer Spinalkanalstenose operiert. Drei Tage sp ter

Kundenfrage

Ich bin an einer Spinalkanalstenose operiert. Drei Tage später nochmals, weil sich ein Bluterguss auf den Nerv gelegt hatte. Seitdem habe ich unerträglich Schmerzen im Bein, die vordem nicht dawaren. Der Operateur schickt mich nun zu einem Neurologen, der prüfen soll, ob der Nerv im Bein, der mir diese Schmerzen verursacht, chronisch- also schon vordem war- oder eine Folge des Blutergusses ist. Kann der Neurologe das feststellen?. Die OP war im März.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  OrthopaedeDdorf hat geantwortet vor 7 Jahren.
Lieber Patient,
der Neurologe kann die Nervenleigeschwindigkeit messen und schauen, ob dieser einen schaden hat. Wichtig wäre ein erneutes MRT der LWS, da Sie keine Schmerzen mehr im Bein- nach dem Eingriff- haben sollten.
Vg
Wenn dies Info half, dann bitte mit "akzeptieren " honorieren. Diese Stellungnahme ersetzt nicht die klinische Untersuchung durch den Arzt und daher bitte dies vor Ort vornehmen