So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Christian Lee.
Christian Lee
Christian Lee, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 375
Erfahrung:  Facharzt für Allgemeinmedizin (12 Jahre Praxis) & Spezialist für Infektiologie (10 Jahre)
32376790
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Christian Lee ist jetzt online.

Sehr geehrte/r Frau/ Herr Dr !leide seit etwa 6 Monaten an

Kundenfrage

Sehr geehrte/r Frau/ Herr Dr !
leide seit etwa 6 Monaten an starken immer wiederkehrenden Schmerzen im vordern Brustbein mit Ausstrahlung in den Rückenbereich.
Während und nach dem Essen kann ich mitunter weder Sitzen noch Liegen weil mir der Schmerz die Luft nimmt. Beim Stehen und Gehen wird es besser, sobald ich aber wieder sitze kehren die Schmerzen zurück. Es wurde bereits ein EKG gemacht, da keinerlei Auffälligkeiten zeigteKann es sich hierbei um ein Magenproblem handeln?
Mit freundlichen Grüßen
J.Forst
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Christian Lee hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Tag,
da vermuten Sie sicher in die korrekte Richtung. Der Zusammenhang mit der Magenfüllung und der Körperhaltung passt sehr gut zu einem Problem von Magen und Speiseröhre:

Höchstwahrscheinlich handelt es sich um eine sog. Refluxkrankheit, genauer (in medizinischer Terminologie) um eine 'gastro-ösophageale Refluxkrankheit' (GERD, das 'D' steht für englisch 'disease').

Diese ist folgendermassen zu verstehen:
Im Magen herrscht ein sehr saures Millieu und die Innenschicht ist auch dafür konstruiert diese Säure auszuhalten. Die Innenschicht der Speiseröhre hingegen ist nicht widerstandsfähig gegen Magensäure, muss es auch nicht sein weil dort normalerweise nur die mit Speichel versetzte Nahrung durchgeht. Dies setzt aber voraus, dass keine Magensäure rückwärts in die Speiseröhre fliessen kann.

Und genau hier liegt das Problem beim GERD. Im Normalfall besteht zwischen Mageneingang und Speiseröhre eine Art Ventil das durch die Muskulatur der Speiseröhre selbst sowie den umgebenden Zwerchfellmuskel gebildet wird.

Aus verschiedenen Gründen, wie z.B. bei Bindegewebeschwäche oder Druckerhöhung im Bauchraum (Übergewicht, wiederholtes und längeres starkes Pressen, chronischer Husten u.a.) vermag dieses Ventil nicht mehr vollständig zu schliessen und es wird Magensäure in die Speiseröhre hochgedrückt. Diese beginnt sich nun zu entzünden wegen der Einwirkung der Magensäure. Diese Entzündung verursacht Schmerzen, unter anderem das sog. Sodbrennen.

Wenn nun diese Situation lange anhält, so verändert sich die Speiseröhre noch weiter und deren Schliessfunktion nimmt ab. Damit fliesst noch mehr Magensäure in die falsche Richtung und das Problem schaukelt sich auf.

Es kann im Gefolge zu sackartigen Ausweitungen der Speiseröhre kommen die sich dann, bei zunehmender Grösse, zusätzlich mit andern Symptomen bemerkbar machen kann.

Typisch und auch gut verständlich ist die Tatsache, dass aufrechte Körperhaltung die Beschwerden mildert und dass Liegen, vorallem in rechter Seitenlage, am schlimmsten ist. Sie empfinden selbst im Sitzen noch die Schmerzen. Dies würde eigentlich darauf hinweisen dass Sie ziemlich übergewichtig sind und im Sitzen das Zwerchfell vom Bauchfett nach oben gedrängt wird.

Sofern bei Ihnen dieser Zusammenhang zutrifft, gibt es verschiedene Massnahmen zur Linderung oder Behebung des Problems:
  • bei (allfälligem Übergewicht) wäre Gewichtsreduktion am wirksamsten
  • Schlafen mit erhöhtem Oberkörper
  • Schlaf in linker Seitenlage und rechte Seitenlage vermeiden
  • Medikament zur Unterdrückung der Magensäureproduktion (sog. PPI, Protonenpumpen-Blocker)
  • evtl. chirurg. Massnahmen wenn obiges nichts oder zuwenig wirkt
  • in jedem Fall Magenspiegelung empfehlenswert!
mit freundlichen Grüssen, ChristXXXXX XXXXX
===============================================================
falls diese Info hilfreich war, danke XXXXX XXXXX für die Honorierung mit "Akzeptieren"
Christian Lee, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 375
Erfahrung: Facharzt für Allgemeinmedizin (12 Jahre Praxis) & Spezialist für Infektiologie (10 Jahre)
Christian Lee und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  OrthopaedeDdorf hat geantwortet vor 7 Jahren.
lieber patient,
das kann vom magen kommen, jedoch auch haeufig durch eineblockade der kleinenwirbelgelenke im Bereich der brustwirbelsaeule. daher waere auch ein besuch sinnvoll bevor sie sich invasiven methoden unterziehen. durch eine mobilisierung kann es zu einer deutlichen besserung kommen. wenn nicht, dann weiter richtung magen schauen.
vg
wenn diese info half, bitte mit akzeptieren honorieren. dieser kommentar ersetzt nicht die klinische und notwendige untersuchung.