So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an drhippokrates.
drhippokrates
drhippokrates, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Mehrjährige klinische Erfahrung in Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
drhippokrates ist jetzt online.

wie erkennt man depressionen bei sich selber

Kundenfrage

wie erkennt man depressionen bei sich selber
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Tag !

Bei den Depressionen unterscheidet man (mindestens) 2 Formen. Einerseits die sog. Depressive Episode, die über mindestens 14 Tage bis zu mehreren Monaten dauernd zu einer Veränderung der Stimmung, des Antriebs, des Denkens und auch (nicht immer) körperlicher Symptome wie Schlafstörungen, Magen-Darmbeschwerden, Schmerzen etc. führt. Daneben die sog. Dysthyme Störung, die eher über einen sehr langen Verlauf (2 Jahre) zu einer nachlassenden Lebensfreude, negativer Selbstsicht und Gefühlsstörungen führt.

Typisch für Depressionen sind Denkstörungen, bei denen man SICH SELBST, die eigene ZUKUNFT und auch die eigenen HANDLUNGSMÖGLICHKEITEN rabenschwarz sieht, obwohl dies im Gegensatz zur objektiven Realität steht. Häufig ist nicht ein Gefühl der Niedergeschlagenheit ("depressiv") typisch, sondern ein Gefühl der Gefühllosigkeit oder Leere. Sogenannte Vitalstörungen betreffen den Antrieb und auch ein sog. Morgentief, der Schlaf ist dagegen häufig verkürzt es imponieren Grübelgedanken und leider eben auch Gedanken an den eigenen Tod.

Um zu ermitteln, ob eine Depression vorliegt, gibt es u.a. Screening-Fragebögen. Auf den Seiten des Kompetenznetzes Depressionen (www.kompetenznetz-depressionen.de) erhalten sie darüber hinaus weitere Informationen. Eine Art "Online-Therapie" und weitere Infos gibt es auch unter www.deprexis.de

Gute Besserung !
drhippokrates und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

wieviel stunden am tag dauert eine depression

Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
24 h. Typisch wäre, dass sich allenfalls leichte Schwankungen zum positiven einstellen. Aber es ist eher wie ein schwarzer Schleier, der sich über alle Wahrnehmungen , Gedanken und Gefühle legt. Ab und an wird er vielleicht mal ein wenig gelüftet. Besonders morgens ist es dann schlimmer, abends vielleicht besser.
drhippokrates und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

bei mir ist das völlig anders, mir gehts gut ich habe apetit,gehe zum Sport und arbeite

aber dann überkommt mich diese Müdigkeit und hilflosigkeit, dauert so 1 Stunde und

dann wird wieder normal oder leichter, wass kann das sein ?

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin