So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. med. N. Gab...
Dr. med. N. Gabriel
Dr. med. N. Gabriel, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 338
Erfahrung:  Fachärztin für Gynäkologie, breites Wissen Allgemeinmedizin und Psychiatrie
36668105
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. med. N. Gabriel ist jetzt online.

Ich habe schon seit Jahren erhebliche Durchschlafst rungen,

Kundenfrage

Ich habe schon seit Jahren erhebliche Durchschlafstörungen, ein Besuch im Schlaflabor endete ohne Befund. Bin seit 3 Jahren in Psychotherapie ohne das sich die Schlafstörungen erkennbar verbessert haben. Was kann ich machen?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. med. N. Gabriel hat geantwortet vor 7 Jahren.
Wie alt sind Sie? Mann oder Frau? Hormoneinnahme?
Dr. med. N. Gabriel und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Mann, 57 Jahre, keine Hormone

 

Experte:  Dr. med. N. Gabriel hat geantwortet vor 7 Jahren.
Ich habe einige Ratschläge für Sie, die Ihnen hoffentlich etwas helfen.
1. Benzodiazepine machen sehr schnell abhängig und es kommt zur Toleranzentwicklung, d.h. dass man immer mehr braucht. Es kommt zu einem wenig erholsamen traumlosen Schlaf mit Hangover, d.h. noch mehr Müdigkeit am nächsten Tag. In der Folgenacht kommt es zu wirren Träumen, so dass der Schlaf besonders wenig erholsam ist. Also: Auf keinen Fall Benzodiazepine. Wenn Sie sie täglich einnehmen, würde ich eine Entzugstherapie empfehlen, am Besten als stationäre Rehabilitation.
2. Pychotherapie ist gut, aber eine Tiefenpsychologie ist wenig hilfreich, es sollte eine Verhaltenstherapie sein von einem auf Schlafstörungen spezialisierten Pychologen.
3. Verzicht auf Alkohol, weil das die Tiefschlafphasen reduziert.
4. Schlafhygiene ist wichtig: Bett nur zum Schlafen, kein TV, kein Buch, kein Sex im Bett. Wenig Möbiliar und Kram im Schlafzimmer.
5. Änderung des Lifestyles: Viel Sport, Nach Feierabend viele Unternehmungen, wenig Fernsehen.
6. GGf. progressive Muskelentspannung nach Jacobsen, Autogenes Training.
Insgesamt sind dies für Sie vielleicht keine neuen Erkenntnisse, aber leider gibt es keine besseren Lösungen. Alle Therapieformen sind mit viel Arbeit am Lebensstil verbunden.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Wie finde ich einen auf Schlafstörungen spezialisierten Verhaltenstherapeuten in meiner Gegend?
Experte:  Dr. med. N. Gabriel hat geantwortet vor 7 Jahren.
http://www.psychotherapiesuche.de/
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Ist Verhaltenstherapie das gleiche wie kognitive Therapie? Wie ist kognitive Therapie hierfür zu beurteilen?
Experte:  Dr. med. N. Gabriel hat geantwortet vor 7 Jahren.
Die Kognitive Therapie gehört zur Verhaltenstherapie und sollte Ihnen weiterhelfen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin