So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an drhippokrates.
drhippokrates
drhippokrates, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Mehrjährige klinische Erfahrung in Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
drhippokrates ist jetzt online.

mein mann hat sich zu einem kotzbrocken entwickelt und dementsprechend

Kundenfrage

mein mann hat sich zu einem kotzbrocken entwickelt und dementsprechend behandelt er alle menschen in seinem umfeld. ich kann das auf dauer nicht mehr ertragen. ständig die angst, dass dich wieder anfährt, weil ihm irgend etwas nicht passt. was gestern noch in ordnung war hat morgen schon keine güglitgkeit mehr. daher bin ich oftmals orientierungslos , habe ständig nur noch angst und denke immer wieder darüber nach diese farce und ehe zu beenden. durch dieses lieblose unrespektable und achtlose verhalten leidet natürlich auch die sexuelle beziehung. wenn ich mich ihm gegenüber äußere und mitteile, was mich bedrückt und belastet so fühlt er sich ständig persönlich angegriffen.
ich kann nicht mehr kuschen und einstecken. meine kraft und mein nervenkostüm ist erschöpft. wie kann ich ihn veranlassen, dass er endlich an sich arbeitet und einsichtig wird? Oder ist das sinnlos? ich möchte ihm /uns helfen und weis nicht wie?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Tag !

Zugegeben, dass klingt nicht gut. Und vorweg : Nichts und Niemand wird ihren Mann dazu bewegen können, SICH zu verändern. Zumindest nicht ihnen zuliebe bzw. durch gute Worte , Flehen, Drohen etc von ihnen.

Sie müssten sich fragen :
1. Was liebe ich an diesem Mann
2. Was wollen SIE (einmal angenommen, es käme zur Trennung : Wie sieht ihr Notfallkoffer aus : Wovon leben sie ? Haben sie eine eigene Geldkarte ? Welche Kontakte bestehen ? Wo wohnen Sie ? Wie reagiert die Familie ? Wie kommen sie mit dem Alleinsein klar ?

Ihre Schilderungen ihres Mannes sind "nicht schön" bzw. vergiftet. Vermutlich kein Wunder, wenn man ihre Erfahrungen machen musste. Andererseits wird er indirekt das natürlich auch spüren. Und sicher noch aggressiver bzw. unwirscher reagieren. Sie verhalten sich in gewisser Art und Weise nicht eindeutig. Sie versuchen ihn zu ändern, werden aber gleichzeitig von ihm wie Dreck behandelt. Er isoliert sie sozial und übt Kontrolle über sie aus, sie lassen sich das gefallen.

Erst wenn sie eindeutiger sein können, wird er sich vielleicht ändern. (Ehrlich gesagt, glaube ich es nicht). Sie müssen sich also überlegen, ob sie das so weiter machen können / wollen bzw. bis wann.

Einsichtig wird er nicht. Ein Paartherapie könnte vielleicht was ändern, wenn er dazu bereit wäre. Aber meinen sie das wirklich ?
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Vielen Dank für Ihre Antwort. Könnte es sein, dass mein Mann in einer Identitätskrise steckt - sind das Anzeichen dafür? ... Momentan nervt ihn Alles. Der Job, dann kann er keine Menschen um sich brauchen. Schlägt Einladungen aus bzw. blockt unsere Besucher ab. Wie könnten wir dieses Problem gemeinsam schultern? ... oder muss ich einfach Geduld haben bis er sich wieder gefangen hat? Wie soll ich mich Ihres Ermessens verhalten, wenn er mich wie Dreck behandelt oder nicht auf mich eingeht.

Weiterhin meine Wünsche und Vorstellungen ignoriert und an mir seine Laune auslässt?

Wir können doch nicht stets streiten. Finden Sie besser, wenn ich dann nach meinen Vorstellungen vorerst lebe ohne ihn einzubinden?