So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. med. N. Gab...
Dr. med. N. Gabriel
Dr. med. N. Gabriel, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 338
Erfahrung:  Fachärztin für Gynäkologie, breites Wissen Allgemeinmedizin und Psychiatrie
36668105
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. med. N. Gabriel ist jetzt online.

Welches Potenzmittel kann ich bei bei Erektionsst rungen und

Kundenfrage

Welches Potenzmittel kann ich bei bei Erektionsstörungen und "Unlust" ohne Bedenken einnehmen?
Mit bestem Dank für eine Antwort

Rudolf
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. med. N. Gabriel hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Tag!

Das hängt davon ab, warum Sie die Beschwerden haben, und welche Begleiterkrankungen Sie haben. Gehen wir davon aus, dass Sie keine schwere koronare Herzkrankheit haben, dann ist das wirksamste Mittel das allseits bekannte Viagra. Das hilft aber nur gegen die Symptome und bekämpft nicht die Ursache.

Die häufigsten Ursachen für eine Erektionsstörung sind: Einnahme von Beta-Blockern, Arterienverkalkung, Diabetes/Zuckerkrankheit oder Leberfunktionsstörungen (z.B. Leberverfettung durch Übergewicht oder übermäßigen Alkoholkonsum). Wenn Sie eine der o.g. Ursachen vermuten, ist es wichtig, dass Sie sich diesbezüglich ärztlich untersuchen lassen. Wenn Sie einen Beta-Blocker einnehmen, sollten Sie diesen gegen ein anderes Präparat eintauschen.

Wenn Sie aber ganz gesund und fit sind, dann ist eine körperliche Ursache unwahrscheinlich - DANN ist eine psychische Ursache zu vermuten. Dazu gehören: Stress bei der Arbeit oder in der Familie, Depression, Burn-Out-Syndrom, etc. IN diesem Fall wäre eine Psychotherapie empfehlenswert.

Also: Für die schnelle Hilfe, können Sie sich beim Arzt ein Rezept für Viagra oder Cialis bekommen, langfristig wäre eine genaue Ursachendiagnostik sinnvoller!

Für Rückfragen stehe ich Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung!
Experte:  Dr. med. N. Gabriel hat geantwortet vor 7 Jahren.
Wenn Sie noch Fragen haben, stehe ich Ihnen dafür gerne zur Verfügung, ansonsten würde ich mich freuen, wenn Sie meine Antwort durch Anklicken von "Akzeptieren" honorieren würden. Vielen Dank!