So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an docapplepie.
docapplepie
docapplepie, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 203
Erfahrung:  Facharzt Neurologie und Psychiatrie, Schwerpunkt Gerontotherapie (Altersmedizin), Notfallmedizin
39913046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
docapplepie ist jetzt online.

Habe das Buch Burn Out bei Frauen gelesen, und ich habe festgestellt,

Kundenfrage

Habe das Buch Burn Out bei Frauen gelesen, und ich habe festgestellt, das es auf jeder Seite etwas gab, was auf mich und meine Situation zutrifft.
Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es ? Und ist es besser sich ambulant behandeln zu lassen, oder wäre ein Klinikaufenthalt sinnvoller ? Wie erkenne ich den "richtigen Therapeuten für mich ?

Herzlichen Gruß
Martina H.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  docapplepie hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo!
Burn Out ist eine problematische Diagnose; klassischerweise ist ein Burn-Out-Syndrom ein komplexes Geflecht verschiedenster Symptome, die in Beziehung zu einer längerandauernden Stressbelastung (meist am Arbeitsplatz, aber auch zuhause) stehen und die eine typische Entwicklung über Monate und Jahre zeigen. Die Behandlung hängt stark davon ab, ob die Diagnose richtig ist und zu welchem Zeitpunkt des Erkrankungszyklus man sich behandeln lässt: Am Anfang ist sicher eine ambulante Psychotherapie mit einem verhaltenstherapeutischen Schwerpunkt sinnvoll, in der Mitte des Zyklus ist eher eine stationäre oder teilstationäre (intensivierte ambulante) Behandlung erforderlich und am Ende des Zyklus kommt es vor, dass man nicht nur intensive stationäre Behandlung, Medikamenteneinnahme und lange anschließende ambulante Entlastungszeiten benötigt, es kann sogar eine (befristete) Berentung erforderlich werden. Meine Burn-Out-Patienten kommen in der Regel in der Mitte des Zyklus und werden daher meist hier mehrmalsim Monat, zum Teil mehrmals in der Woche, gesehen. Die Frage nach der optimalen Behandlungsform hängt also stark davon ab, in welchem Stadium des Burn-Out-Zyklus Sie sind. Die Frage nach dem Erkennen des richtigen Therapeuten ist einfacher: Suchen Sie gezielt nach Therapeuten, die sich mit Burn-Out auskennen und fragen Sie den Therapeuten nach dem Erstgespräch dann, in welchem Stadium des Burn-Out Sie sich seiner Meinung nach befinden. Wenn er (oder sie) herumeiert, irgendwelche Phrasen drischt oder sich da nicht festlegen will, ist es nicht der Richtige. Fragen Sie nach der Meinung zu medikamentösen Therapien - denn manchmal kann es bei Burn-Out erforderlich sein, kurzfristig etwas einzunehmen. Wenn der Therapeut das schlicht ablehnt, sollten Sie den auch nicht wählen. Daneben sollten Sie auf die Möglichkeit achten, dass der Therapeut Sie auch krank schreiben kann. Ich hoffe, dass ich aus der Kürze Ihrer Angaben ausreichend herauslesen konnte, um Ihnen weiterzuhelfen. MfG P.T.