So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Doc4You.
Doc4You
Doc4You, Dr. med. univ.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 251
Erfahrung:  Neurochirurgie, Wirbelsäulen Chirurgie, Intensivmedizin, Neurologie
38338851
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Doc4You ist jetzt online.

Habe seit Tagen einen unsicheren Gang und schwanke wie wenn

Kundenfrage

Habe seit Tagen einen unsicheren Gang und schwanke wie wenn ich auf einem Schiff gehe. War heute in ener neurologischen Klinik. Haben Nichts gefunden. Ein weiterer Arzt sagte, die Halswirbel sollten eingerenkt werden. Oder spielen die Augen aus meiner Brille oder die Ohren eine Rolle. Ohre wurden nicht untersucht und auch bisher nicht die Brille
Hinzufügen:Mein Hausarzt meint die Halswirbel einzurenken. Stimmt das ?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  HNO-Arzt hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hausarzt hat wahrscheinlich Recht.
Hierbei sollte unbedingt ein Osteopath mit Kenntnisse
der Manualtherapie zu Rate gezogen werden.
Natürlich ist die Konsultation eines HNO Arztes auch sehr wichtig,
aber Ihre Anamnese wäre eher untypisch für diese Fach.
Experte:  Doc4You hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Morgen,
was Sie beschreiben kann natürlich mehrere Ursachen haben.

Leider beschreiben sie nicht, ob das CT und MRT vom Kopf oder der Halswirbelsäule gemacht wurde.

Was sie auf alle Fälle VOR dem Osteopathen machen sollten ist ein MRT der Halswirbelsäule und Brustwirbelsäule. Es kann sein das durch einen Bandscheibenvorfall oder eine knöcherne Verengung des Wirbelsäulenkanals es zu einer Kompression des Rückenmarks kommt.

Wenn in diesem kein Grund für die Gangstörung zu finden ist muss man weiter suchen. Dann Zweitmeinung eines Neurologen oder HNO Arzt.

Aber bitte keine Einrenkversuche an der Halswirbelsäule, wenn nicht bekannt ist ob sie dort eine Engstelle am Rückenmark haben, denn das kann sehr gefährlich sein!!!

Beste Grüße und gute Besserung

Doc4You, Dr. med. univ.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 251
Erfahrung: Neurochirurgie, Wirbelsäulen Chirurgie, Intensivmedizin, Neurologie
Doc4You und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin