So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. med. N. Gab...
Dr. med. N. Gabriel
Dr. med. N. Gabriel, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 338
Erfahrung:  Fachärztin für Gynäkologie, breites Wissen Allgemeinmedizin und Psychiatrie
36668105
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. med. N. Gabriel ist jetzt online.

Kleinw chsigkeit Wir haben gestern nach einer speziellen Untersuchung

Kundenfrage

Kleinwüchsigkeit: Wir haben gestern nach einer speziellen Untersuchung erfahren, dass unsere Tochter - gerade 14 Jahre alt geworden - mit knapp 1,52 m ausgewachsen ist. Wir waren bei allen Untersuchungen, und immer hieß es, es sei alles im grünen Bereich. Wären die Symptome rechtzeitig kritisch betrachtet worden, dann hätte man noch agieren können. Wir haben schließlich stets darauf geachtet, dass alle Informationen über die Entwicklung und die Krankheiten unserer Tochter bei unserem Kinderarzt zusammenlaufen.
... Ist es tatsächlich zu spät? Oder gibt es doch noch Möglichkeiten das Wachstum zu beeinflussen? Es heißt: Die Knochen sind geschlossen und damit ist das Wachstum abgeschlossen.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. med. N. Gabriel hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrte Eltern!

Wenn die Epiphysenfugen tatsächlich geschlossen sind, kann durch Stimulation mit Wachstumshormon nicht mehr das Größenwachstum stimuliert werden. Allerdings sollten Sie sich nicht auf ein konventionelles Röntgenbild vom Mittelhandknochen verlassen. Vielmehr sollten Sie bei Ihrem Kinderarzt auf eine Überweisung in eine Universitätskinderklinik bestehen. Viel genauer als die Röntgenuntersuchung ist eine Untersuchung per Magnetresonanz (MRT, Kernspin). Die sollte in jedem Fall noch stattfinden!

Außerdem rate ich Ihnen, Ihren Kinderarzt genau zu fragen, wie es dazu kommen konnte? Ich muss Ihnen allerdings sagen, dass es häufig schwer zu beurteilen ist, wie das Wachstum wirklich verlaufen wird. Die Aussagekraft dieser Handwurzelröntgenbilder ist nicht besonders hoch. Daher dürfen Sie es den Ärzten nicht zum Vorwurf machen, wenn in der Vergangenheit Bilder so interpretiert wurden, dass eine andere Endlänge berechnet wurde.

Ich hoffe, dass Sie sich durchsetzen können, weitere Untersuchungen in einem universitären Zentrum zu bekommen.
Experte:  Dr. med. N. Gabriel hat geantwortet vor 7 Jahren.
Wenn Sie noch Fragen haben, stehe ich Ihnen dafür gerne zur Verfügung, ansonsten würde ich mich freuen, wenn Sie meine Antwort durch Anklicken von "Akzeptieren" honorieren würden. Vielen Dank!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin