So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an drhippokrates.
drhippokrates
drhippokrates, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Mehrjährige klinische Erfahrung in Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
drhippokrates ist jetzt online.

Meine Schwiegermutter (72) leidet an schwerer Osteoporose.

Kundenfrage

Meine Schwiegermutter (72) leidet an schwerer Osteoporose. Nach Kyphoplastie bei mehreren Wirbeln 9, 7 und die unteren wurde nach Absetzen von Bisphosphonaten nun mit Forsteo begonnen (4 Tag). Die Nebenwirkungen sind extrem: starke Rückenschmerzen bis Ausstrahlung zum Ischiasnerv und zur Notaufnahme ins Krankenhaus. Was kann man gegen die Nebenwirkungen tun, wenn Novalgin bereits nicht mehr hilft? Danke XXXXX XXXXX für Ihre Antwort.
Gepostet: vor 7 Jahren via Patientsville.
Kategorie: Medizin
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
Häufig ist ja das Problem, dass die Schmerzmedikamente "bei Bedarf" genommen werden. Was in diesem Fall nicht so sinnvoll wäre. Hier wäre entweder eine 3 mal tägliche Einnahme sinnvoll und / oder die Steigerung nach dem Stufenschema auf ein anderes Medikament wie z.b. Katadolon long oder ggf. auch ein opoidhaltiges Schmerzmedikament.

Welche weiteren Nebenwirkungen beklagt denn ihre Schwiegermutter ?
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo! Sie nimmt bereits Novalgin vor der Injektion und insgesamt 3 - 4 mal täglich. Besteht die Möglichkeit, daß die Nebenwirkungen mit längerer Einnahmedauer abnehmen/sich ausschleichen - da es ein Hormonpräparat ist?
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
Ja schon. In der Regel werden die Beschwerden weniger. Aber dennoch wäre ich damit nicht zufrieden und würde die behandelnden Ärzte auf eine Optimierung der Schmerzmedikation ansprechen. Es muss nicht sein, dass sie solche Beschwerden hat. Novalgin ist zwar ein gutes "knochenwirksames" Schmerzmedikament, aber eben auch nicht so stark. Hier wäre ggf. eben entweder ein Antiphlogistikum zusätzlich oder eben der Wechsel auf eine stärkere Stufe der Schmerzmedikamente sinnvoll.
drhippokrates und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Vielen Dank!Welche Schmerztherapie würden Sie konkret vorschlagen? Wäre es ratsam die Dosierung der Injektion Forsteo anfangs zu reduzieren und stufenweise zu steigern?
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Vielen Dank!Welche Schmerztherapie würden Sie konkret vorschlagen? Wäre es ratsam die Dosierung der Injektion Forsteo anfangs zu reduzieren und stufenweise zu steigern?
Ändern