So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an drhippokrates.
drhippokrates
drhippokrates, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Mehrjährige klinische Erfahrung in Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
drhippokrates ist jetzt online.

Hallo, was hilft bei Ritalinentzugs-Symptomen, wie lange dauert

Kundenfrage

Hallo, was hilft bei Ritalinentzugs-Symptomen, wie lange dauert es in etwa (kalt?)
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Abend !

Welche menge haben Sie denn missbräuchlich genommen bzw. wann die letzte Dosis ?

Üblicherweise hat Methylphenidat als Wirkstoff von Ritalin eine Wirkdauer von 3,5 h.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
40-60 mg 2 mal wöchentlich dreivierteljahre bin von 180 mg runter auf besagte Dosis
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
Und da treten WELCHE Symptome auf ? Normalerweise sollte das ohne Probleme wegzulassen sein, da sie ja dann ehh die meiste Zeit ohne "Droge" sind.

Oral eingenommen zumindest. Gegen sonstige Entzungssymptome wäre Saroten (50-100 mg) oder ggf. auch ein ansonsten ADHS-wirksames Medikamente (Elontril 150-300 mg) zu überlegen.