So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an drhippokrates.
drhippokrates
drhippokrates, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Mehrjährige klinische Erfahrung in Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
drhippokrates ist jetzt online.

meine Frau leidet zur Zeit unter erheblichen Magenschmerzen

Kundenfrage

meine Frau leidet zur Zeit unter erheblichen Magenschmerzen und hat immer das Bedürfnis auf Stuhlgang. Wir hatten erst den Glauben das es Divertikel sind. Die Schmerzen kamen in der letzten Woche öfters vor haben sich aber dann immer wieder gegeben. Nun halten diese aber an, was sollen wir machen
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Abend !
Zunächst müsste man schon genauer überprüfen, wo im Magen-Darm-Trakt das Problem "sitzt". Dazu sollte eigentlich eine Magenspiegelung erfolgen, ggf. auch eine Untersuchung der anderen Darmabschnitte (Coloskopie). Speziell ist wichtig, ob Blut im Stuhl nachweisbar ist (Haemocult-Test auf verstecktes Blut im Stuhl).

Nun könnten derartige Beschwerden auch funktionell sein, d.h. auf ein Reizmagen bzw. Reizdarm zurück zu führen sein. Das hiesse, dass organisch alles in Ordnung ist, aber die Koordination der Magen-Darm-Tätigkeit gestört ist.

Hier wären ziehende oder drückende Schmerzen und ein ständiges Gefühl zur Toilette zu müssen typisch. Auch ein Wechsel von Blähungen, Durchfall und Verstopfung im Wechsel sind da häufig zu finden.

Medikamentös wäre bei Magenbeschwerden Riopan oder ein Säureblocker wie Antra zu empfehlen. Allerdings ist eben letztlich zumindest einmalig eine komplette Untersuchung von einem Gastroenterologen zu empfehlen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin