So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. med. N. Gab...
Dr. med. N. Gabriel
Dr. med. N. Gabriel, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 338
Erfahrung:  Fachärztin für Gynäkologie, breites Wissen Allgemeinmedizin und Psychiatrie
36668105
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. med. N. Gabriel ist jetzt online.

Guten Morgen, mein Lebesngef hrte 51 Jahre alt) hat vor

Kundenfrage

Guten Morgen,

mein Lebesngefährte 51 Jahre alt) hat vor einem halben Jahr aufgrund eines Herzinfarktes einen "Stent" bekommen. Im april diesen Jahres wurde festgestellt, daß die Ader wieder zu 95% zu war. Daraufhin hat man diese mit einem Ballon wieder geweitet. Er klagt über ständige Übelkeit, Schmerzen im Bauch und jetzt auch Schwindel. Er war deshalb auch wieder im Krankenhaus - man hat wieder einen Katheder gesetzt, aber alles war noch ok. Trotzdem geht es ihm die ganze Zeit sehr schlecht (oben beschriebene Symptome). Wir wissen uns nicht mehr zu helfen. Könnte dies auch von den Tabletten kommen, die er einnehmen muß. Neuerdings muß er Tableten nehmen, die aus Indien kommen.
Vielen Dank.

Freundliche Grüße
Petra Newbell
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo und guten Tag,

hier müssten wir schon wissen, um welche Tabletten es sich handelt und wogegen/ wofür er diese einnehmen muß.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Guten Tag,

 

die Tabletten sind:

ASS 100

Crestor 10 (Inegy 1010 - gut verträglich, werden aber wegen des hohen Preises nicht mehr verschrieben)

Clofipogrel 75 (indisches oder in Indien hergestelltes Präparat von Dr. Reddys)

Nebilet

 

All diese Medikamente wurden nach dem Herzinfarkt bzw. nach dem Einsetzen des Stents verschrieben.

 

Experte:  Dr. med. N. Gabriel hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrte Frau Newbell,
vor dem Hintergrund der koronaren Herzkrankheit muss man leider davon ausgehen, dass auch andere Blutgefäße erkrankt sind. Die von Ihnen beschriebenen Symptome könnten ggf. auf eine Verengung der Halsschlagadern (Arteria Carotis) zurückzuführen. Das kann dann zu Schwindel führen. Die Schmerzem im Bauch hingegen könnten ihre Ursache in einer Verengung der Arteria mesenterica superior haben. Dies führt dann zur sogenannten Angina abdominalis, einer Durchblutungsstörung des Darms. Die beiden genannten Gefäße sollten durch entsprechende Angiographien untersucht werden.

Bei dem Clopidogrel handelt es sich um einen Blutplättchenverklumpungshemmer (Thrombozystenaggregationshemmer). Wenn Sie es aus einer deutschen Apotheke haben, sollte es egal sein, dass es ein indisches Produkt ist.

Dass die Beschwerden Nebenwirkungen der Medikamente sind, ist sehr viel unwahrscheinlicher als dass es sich um Symptome durch die Gefäßerkrankung handelt. Wichtig ist, dass der Arzt ihres Partners richtig zuhört und Sie ganz genau die Beschwerden und Symptome beschreiben.

Ich wünsche Ihrem Partner schnelle, gute Besserung!
Dr. med. N. Gabriel, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 338
Erfahrung: Fachärztin für Gynäkologie, breites Wissen Allgemeinmedizin und Psychiatrie
Dr. med. N. Gabriel und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin