So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. A. Teubner.
Dr. A. Teubner
Dr. A. Teubner, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, ganzheitl. Schmerztherapien, Naturheilverfahren
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. A. Teubner ist jetzt online.

Bin 66 Jahre alt, seit 45 Jahren mit demselben Mann (69 J)zusammen,nicht

Kundenfrage

Bin 66 Jahre alt, seit 45 Jahren mit demselben Mann (69 J)zusammen,nicht verheiratet Wir haben 3 tolle Kinder, sind Freiberufler mit interessanten Arbeiten, die fast alle Zeit beanspruchen. Die ersten 20 Jahre haben wir nicht zusammengelebt, dann mit Kindern sehr wohl. Beide sind wir oft getrennt durch Auslandsaufenthalte.Unsere Beziehung erscheint allen als unglaublich glücklich und einzigartig, auch mir erschien es so. Vor einigen Jahren hat sich die sexuelle Beziehung aufgehört, es ging von seiner Seite nicht mehr. Er meinte, es läge nicht an mir. Ich habe das akzeptiert und ihn damit nicht mehr behelligt. Es hat unsere Beziehung eigentlich nicht wirklich in Frage gestellt. Es gibt mittlerweile eine fast osmotische gegenseitige Zuneigung. Nun komme ichdurch Zufall dahinter, daß es schon länger eine Affäre mit einer Mitarbeiterin im Ausland gibt und schon immer Affären gab. Was tun? Ich leide wie ein geprügelter Hund, habe auch wieder Interesse an Sex und allem drum und dran.Wastun?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo und guten Tag,

ja. das funktioniert tatsächlich, setzt aber eine menschliche Reife voraus, die ich bei Ihnen vermuten darf: wir besitzen unsere Partner nicht wirklich, wir verlieren sie demnach auch nicht, wenn sie sich sexuell mit anderen einlassen. Das gilt natürlich auch für Sie.

Entscheidend ist, ob seine Liebe zu Ihnen darunter leidet oder gelitten hat. Nach Ihren Schilderungen mit Ausnahme der Körperlichen nicht (osmotisch). Sie tanken aneinander gegenseitig auf, so verstehe ich das.
Natürlich ist Ihre Seele tief verletzt und Liebeskummer überschattet Ihr Leben.
da kann Homöopathie auf sehr eindrucksvolle Weise helfen, wieder den Kopf frei zu bekommen, der es ja mit seinem Denken und Visualisierungen ist, der das Unglück erschafft - die objektiven Umstände haben sich ja nicht verändert.
Mit dieser gewonnen "inneren Freiheit" finden Sie auch die geeigneten Situationen und Worte, um mit Ihrem Mann zu Klärungen zu kommen.
Ignatia, das Mittel gegen den Liebeskummer würde ich in D6 Glob. nehmen und zwar immer dann, wenn Ihnen danach ist, die Denkräume wieder enger werden. Jedesmal 5 Kügelchen im Munde resorbieren lassen.
Als "Tiefenmittel" darüber "das Arnica der Seele" Staphisagria C200 Dil/Glob.
Hiervon 2x in 10 min. Abstand 5 Tr. nüchtern im Munde zergehen lassen; die nächste
Dosis erst wieder in ca. 1-3 Wochen; dann, wenn Sie sich wieder beginnen schlechter zu fühlen.
Beide Mittel sind in Apotheken o. Rezept zu beziehen.
Es kann sein, dass Sie sich dann von sich aus trennen wollen; das ist dann auch i.O.

Ich fühle mit Ihnen mit und wünsche von Herzen eine für alle Beteiligten gute Klärung und mache Ihnen Mut, diesen nicht zu verlieren!