So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 19860
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Guten Tag, seit einiger Zeit weisen ein Teil meiner Schamhaare

Kundenfrage

Guten Tag,

seit einiger Zeit weisen ein Teil meiner Schamhaare einen weißlichen (manche auch dunkler) Überzug auf. Da ich die Haare an meinem Hoden immer nass rasiere fiel mir dies nur wenig auf. Sobald die Haare aber etwas länger werden, kanne ich mehr und mehr Befall feststellen.
Im Internet bin ich weisse Piedra gestossen. Also ein Hefepilz der sich im genitalen Bereich ansiedelt und vor allem in tropischen Ländern vorkommt.

Mein Hautarzt hat erst in einem Monat wieder einen Termin frei. Wie kann ich vorgehen, falls ich mit meiner Vermutung recht habe, oder kommen noch andere Krankheiten in Frage?

Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort, MfG, Chris
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

ein Pilzbefall ist der Schilderung nach durchaus möglich. Ich würde Ihnen zur Anwendung einer rezeptfreien Salbe (Clotrimazol) raten, lässt sich das Problem damit nicht in wenigen Tagen lösen, bliebe nur die Abklärung durch einen Urologen, oder Hautarzt.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Dr.Scheufele und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Werd mir die Salbe heute noch besorgen. Vielen Dank

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 7 Jahren.
Gern geschehen, gute Besserung.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin