So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Christian Lee.
Christian Lee
Christian Lee, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 375
Erfahrung:  Facharzt für Allgemeinmedizin (12 Jahre Praxis) & Spezialist für Infektiologie (10 Jahre)
32376790
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Christian Lee ist jetzt online.

hallo Bei mir wurden folgende Blutwerte festgestellt yersinien-AK

Kundenfrage

hallo
Bei mir wurden folgende Blutwerte festgestellt :yersinien-AK (IgG/EIA) 182 U/ml
yersinien-Ak (IgA/EIA) 70 U/ml
Ferritin 9.1
Was bedeutet das????
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Christian Lee hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Morgen,
die erste Frage habe ich soeben beantwortet und bitte Sie dort nachzuschauen.

Hier sehe ich jetzt dass im Stuhl (bisher) keine Yersinien gefunden wurden. Wenn insgesamt drei Stuhlproben, in Abständen von jeweils mindestens etwa 2 Tagen wäre optimal, bakteriologisch negativ sind, dann sind Sie sicher im Darm nicht mehr mit diesen Bakterien infiziert und können sie entsprechen auch nicht mehr ausscheiden. In diesem Fall kann man also eine noch aktive Darminfektion mit (Yersinia enterocolitica oder Yersinia pseudotuberculosis) ausschliessen.

Nur zu Ihrer Info: auch der Erreger der Pest gehört zu den Yersinien (!), er würde sich Yersinia pestis nennen, steht hier aber mit 1000% Sicherheit niemals zur Diskussion...

Yersinien verursachen also meist Dickdarmsymptome (Durchfall, Blinddarm-ähnliche Symtome) und (selten) erst in späteren Stadien u.U. rheumatische Symptome wie Gelenksentzündungen u.a. Nur bei solchen Fragestellungen ist die Bestimmung der Antikörpertiter überhaupt sinnvoll, zur Diagnose akuter Durchfallerkrankungen sind sie untauglich.

Erworben wird Yersinia enterocolitica (häufigste Art) fast immer aus nicht-pasteurisierter Rohmilch, weshalb ja auch viele Leute Antikörpertiter haben ohne überhaupt je nachweisbar an Yersinien erkrankt gewesen zu sein.

Die Blut-Untersuchungen Ihrer Kinder hätten Sie sich also sparen können. Oder haben Ihre Kinder auch irgendwelche gesundheitlichen Probleme?

mit freundl. Gruss, CL
===============================================================
falls diese Info hilfreich war danke XXXXX XXXXXür Honorierung mit "akzeptieren"