So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an drhippokrates.
drhippokrates
drhippokrates, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Mehrjährige klinische Erfahrung in Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
drhippokrates ist jetzt online.

Danke f r alle diese Ratschl ge! Ich versuche es mit Entspannungs bungen

Kundenfrage

Danke XXXXX XXXXX diese Ratschläge! Ich versuche es mit Entspannungsübungen beinahe jeden Tag, mit unterschiedlichem Erfolg.

Ich nehme nun täglich 2x Lyrica 50 mg ein, könnte dies problemlos erhöhen, meint der Arzt, maximal auf 300 mg.

Darf ich Sie fragen, wie lange diese brennenden Beschwerden dauern (lebenslang)? Der Arzt ist ehrlich und meint, dass er zu wenig Erfahrung mit Patienten mit diesen Beschwerden habe. Vielfach sei es eben schon psychosomatisch!!! Er kenne Patienten mit Burnout, die ähnliche Symptome (brennende Häne und vorallem Füsse hätten). Ich hatte bereits einen Reizdarm, gut 2 Jahre lang, und plötzlich hat es aufgehört.

DANKE XXXXX XXXXX baldiges Antworten.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Erneut posten: Ich benötige immer noch Hilfe.
Danke XXXXX XXXXX diese Ratschläge! Ich versuche es mit Entspannungsübungen beinahe jeden Tag, mit unterschiedlichem Erfolg. Ich nehme nun täglich 2x Lyrica 50 mg ein, könnte dies problemlos erhöhen, meint der Arzt, maximal auf 300 mg. Darf ich Sie fragen, wie lange diese brennenden Beschwerden dauern (lebenslang)? Der Arzt ist ehrlich und meint, dass er zu wenig Erfahrung mit Patienten mit diesen Beschwerden habe. Vielfach sei es eben schon psychosomatisch!!! Er kenne Patienten mit Burnout, die ähnliche Symptome (brennende Häne und vorallem Füsse hätten). Ich hatte bereits einen Reizdarm, gut 2 Jahre lang, und plötzlich hat es aufgehört. DANKE XXXXX XXXXX baldiges Antworten.
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
Brennende Füsse sind ja zunächst einmal verdächtig auf eine Polyneuropathie und sollten unbedingt von Experten für diese Erkrankungen (Neurologen, ggf. in einer universitären Spezialsprechstunde) abgeklärt werden. Leider gibt es sehr viele mögliche Erkrankungsformen (Medikamentös ausgelöst, toxische Polyneuropathie, angeborene Formen die man als HSMN, bzw. HSN abekürzt) und Stoffwechselstörungen. Einige der Erkrankungen verlaufen lebenslang fortschreitend. Meine klinische Erfahrung ist aber, dass die meisten starken Schmerzzustände eher gut zu therapieren sind und dann eben nicht lebenslang bestehen.
Ein absoluter Experte dafür ist beispielsweise in Stuttgart
Herr Prof. Dr. med. Horst Wiethölter
Neurologe
Tunzhofer Str.14-16
70191 Stuttgart

Auch Prof. Baron aus Kiel ist Experte für derartige Schmerzsyndrome und hat vor wenigen Jahren eine sehr gute Übersichtsarbeit zu ihrem Problemfeld geschrieben.
Aus meiner Sicht sind auch die medikamentösen Optionen noch nicht ausgereizt bzw. genügend beachtet. Sie benötigen aus meiner Sicht einen Facharzt, der sich gemäss der Leitlinien bzw. Fachempfehlungen mit ihnen durch die verschiedenen Therapieoptionen "arbeitet".
Daneben würde ich persönlich auch einen Aufenthalt in einer psychosomatischen Fachklinik überlegen (z.B. in der Medizinisch-Psychosomatischen Klinik Bad Bramstedt).
drhippokrates und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Herzlichen Dank für Ihre Antwort. Mein HA willl mich absolut nicht weiter abklären lassen, d.h., dass die Krankenkasse nicht mehr bezahlt. Er sagt, dass es psychosomatisch sei, fertig! Ich wohne in der Schweiz. Trotzdem: Hätten Sie mir Adressen?

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Herzlichen Dank für Ihre Antwort. Mein HA willl mich absolut nicht weiter abklären lassen, d.h., dass die Krankenkasse nicht mehr bezahlt. Er sagt, dass es psychosomatisch sei, fertig! Ich wohne in der Schweiz. Trotzdem: Hätten Sie mir Adressen?