So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. A. Teubner.
Dr. A. Teubner
Dr. A. Teubner, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, ganzheitl. Schmerztherapien, Naturheilverfahren
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. A. Teubner ist jetzt online.

Hallo! Ich bin 51 Jahre alt und sitze seid 18 Jahren im Rollstuhl.(Halswirbel

Kundenfrage

Hallo!
Ich bin 51 Jahre alt und sitze seid 18 Jahren im Rollstuhl.(Halswirbel 6/7)
Seid etwa einer Woche verspüre ich im rechten Hoden ein ziehen welches aber nicht permanent da ist.
Ich bin mir nun nicht sicher ob es ein sogenannter Phantomschmerz ist da ich ja im Hodenbereich eigentlich nichts fühle durch die Lähmung.
Was können Sie mir Raten?
Danke XXXXX XXXXX!
B.Jähnig
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo und guten Tag,

hier würde ich in jedem Falle einen Urologen zu Rate ziehen und abklären lassen, ob sich eine Nierensteinchen im Harnleiter verklemmt hat. Das führt zu den typischen ziehenden Schmerzen im Hodenbereich und wird dadurch erhärtet, dass die Schmerzen nur eine Seite betreffen.
Bei dieser Gelegenheit könnten auch ev. andere Ursachen z.B. Krampfader ausgeschlossen werden.
Alles Gute für Sie wünschend!