So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an drhippokrates.
drhippokrates
drhippokrates, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Mehrjährige klinische Erfahrung in Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
drhippokrates ist jetzt online.

Guten Abend, ich habe ein Problem, und zwar ist heute mein

Kundenfrage

Guten Abend,
ich habe ein Problem, und zwar ist heute mein Vater plötzlich und unerwartet gestorben, meiner Mutter (54) wurde vom Hausarzt Lexotanil verschrieben. Jetzt lese ich in der Packungsbeschreibung, dass Lexotanil in zB. Schockzuständen nicht genommen werden darf. Meine Mutter hat schon länger mittelschwere Depressionen. Können Sie mir sagen, ob es jetzt überhaupt ratsam ist, vor dem Schlafengehen eine Tablette zu nehmen?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Abend !

Zunächst herzliches Beileid !
Aber zumindest in Hinblick auf Lexotanil brauchen Sie sich kurzfristig keine Sorgen machen. Schockzustand bezieht sich hier nicht auf eine psychische Schocksituation, sondern wohl eher auf einen Unfall mit Blutverlust. Richtig ist, dass man Lexotanil und andere Benzodiazepine nicht langfristig einnehmen darf, da eine Abhängigkeitsentwicklung möglich ist. Aber der Hausarzt hat völlig richtig gehandelt. Gerade bei Vorliegen einer vorbestehenden Depression ist die zusätzliche Gabe dieses Benzodiazpins völlig vernünftigt.
Ihre Mutter wird es sicher schwer haben, heute zur Ruhe zu kommen und in den Schlaf zu finden. Wenn man das mit dem Medikament ermöglichen kann, wäre es schon sehr hilfreich.
Lexotanil kann einen Überhang am nächsten Tag machen und noch mit Schwindel etc. verbunden sein (das muss nicht so sein). Aber sie sollte nicht Autofahren etc.

Für Rückfragen stehe ich natürlich gerne zur Verfügung.