So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an drhippokrates.
drhippokrates
drhippokrates, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Mehrjährige klinische Erfahrung in Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
drhippokrates ist jetzt online.

starkes Pochen im Nacken

Kundenfrage

ich bin vor 1 Woche erstmals mitten in der Nacht erwacht wegen einem starkem Pulsgefühl im Nacken. Auch die Schläfenadern pochten mit. Der enorme Klopfdruck schwoll minutenweise an, dann wieder für längere Zeit ab, und hörte nach drei Tagen von selber wieder auf. In den Minuten des stärksten Pulses war auch der Bludruck erhöht (110/170). Nun hat mich diese Nacht wieder dasselbe Phänomen geweckt. Ich bin sonst gesund. Männl., 58 Jahre alt, Puls ca. 70, BD 90/140, kein Fieber, keine Nackensteifheit. Ich hatte vor 1 Monat eine Nierensteinentfernung.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Morgen !
So ganz komme ich mit ihrer Blutdruckangabe nicht klar. Sie meinten 170/110 ? systolisch wäre der erste Wert. Das wäre deutlich zu hoch. Möglicherweise ist ihre Blutdruckregulation in dem Sinne gestört, dass ihr Blutdruck nicht in der Nacht richtig absinkt bzw in den frühen Morgenstunden nochmal stark ansteigt. Das kann Kopfschmerzen und Pulsieren verursachen. Hier sollte dringend eine Blutdruckkontrolle mit 24 h Blutdruckmessung erfolgen.

Auch Schlafstörungen durch Schnarchen und Atemaussetzer sollten ausgeschlossen werden (Schlaf-Apnoe-Syndrom), möglicherweise liegt aber auch eine spezielle Form der Rhythmussstörungen vor (supraventrikuläre Tachykardien).

Einen Zusammenhang mit der Nierensteinentfernung sehe ich so erstmal nicht. Natürlich könnte ein Nierenstein auch ganz heftige Beschwerden machen, aber da hätten sie doch eher Schmerzen im Nieren- und Unterbauchbereich.
drhippokrates und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
danke für ihre Antwort. In der Schweiz sagt man zum normalen BD "80/120" (also diastol. Wert zuerst, dann syst.). Beide Attacken haben mich um etwa 03.00 Uhr befallen. Diese Nacht war der BD aber nicht mehr so hoch - die Attacke allerdings auch nicht so stark. Ich werde dem mal nachgehen.
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
Oh, wieder was dazu gelernt :-)
Der Zeitraum 3 Uhr ist häufig ein Bereich, bei dem es zu einem plötzlichen Blutdruckanstieg kommt. Warum auch immer.

Gesunde Pfingstfeiertage !

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin