So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an drhippokrates.
drhippokrates
drhippokrates, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Mehrjährige klinische Erfahrung in Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
drhippokrates ist jetzt online.

Hallo wie schnell muss eine festgestellte Zahn-Zyste im

Kundenfrage

Hallo

wie schnell muss eine festgestellte Zahn-Zyste im Oberkiefer behandelt werden?

P.H. in Nürnberg
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Tag !

Kiefer- bzw. Zahnzysten sind ja häufig eher Zufallsbefunde, die lange Zeit unentdeckt bleiben. Wenn sie entdeckt werden, haben sie ja Symptome verursacht, die sie zum Zahnarzt geführt haben. Daher wird dann eine Operation bzw. Entfernung der Zyste empfohlen. Eine Zeitvorgabe gibt es also direkt nicht, sie richtet sich nach ihren Beschwerden bzw. der Mitbeteiligung von weiteren Zähnen, Nerven oder Schwellungen durch die Zysten bzw. Entzündungen, die zu Entstellungen des Gesichtes führen könnten.

Leider ist es in der Tat häufig so, dass eben weitere Zähne mit Betroffen sind, so dass es eine sehr unangenehme Sache ist. Weitere verständlich dargestellte Informationen finden Sie hier . Ich selber würde zu einer baldigen Operation raten, da eine Spontanheilung bzw. Besserung nicht zu erwarten ist und sonst nur noch grössere Probleme und ggf. Kiefervereiterungen etc drohen.
drhippokrates, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung: Mehrjährige klinische Erfahrung in Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
drhippokrates und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Helena Schüze hat geantwortet vor 7 Jahren.

Guten Tag, Hr. P., H. aus Nürnberg,

 

eine Zyste in der Kieferhöhle, kann durch eine Intraorale Eröffnung der Kieferhöhle abgesaugt werden.

Dazu müßen keine Zähne extrahiert werden.

Da die Zyste durch das Flimmerepithel oder Mukoselen in der Kieferhöhle entstanden sein könnten.

Dies muss nur geschehen, wenn die Zähne stark Paradontalgeschädigt sind.

 

Die Zyste, in der Kieferhöhle, muss nicht durch eine Entzündung an der Wurzelspitze entstanden sein, wenn ja, dann kann man den Zahn durch eine Wurzelkanalbehandlung erhalten.

Vorrausgesetzt, er ist Prothetisch Erhaltungwürdig.

 

Zystenentfernung bei der nächstbesten Gelegenheit.

Vor der Extraktion Ihrer Zähne, müßen Sie sich im klaren sein, welche prothetische Versorgung Sie haben möchten.

 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin