So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an drhippokrates.
drhippokrates
drhippokrates, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Mehrjährige klinische Erfahrung in Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
drhippokrates ist jetzt online.

Hallo, ich habe sehr starke deme in den Beinen und im Bauch.

Kundenfrage

Hallo, ich habe sehr starke Ödeme in den Beinen und im Bauch. Mein Arzt hat mir erklärt, dass das am Eiweis liegt, das mit dem Wasser in das Gewebe geschwemmt wird und darum kann das Wasser nicht mehr zurück. Jetzt habe ich vor ein paar Tagen beim überfliegen einer Zeitschrift eine Anzeige oder einen Bericht gelesen, wo ein Medikamt vorgestellt wurde, das eben diese Eiweise auflösen kann. Ich weiß aber nicht mehr, in welcher Zeitung und wo ich das gelesen habe. Jetzt wollte ich fragen, ob so ein Medikament bekannt ist. Gruß Anne
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
Schönen guten Morgen !

Es ist schön, dass sie sich für das Thema eigene Gesundheit interessieren und Zeitschriften lesen. Aber überlegen sie mal selber : Wenn es ein solches "Wundermittel" gäbe, dass nur "krankes" Eiweis im Gewebe auflöst und alle anderen Eiweisverbindungen der Zellen im Körper unberührt lässt, hätte es schon den Nobelpreis verdient. Jede Fernsehsendung würde darüber berichten, die Ärzte würden es rauf und runter verschreiben.

So bleibt es ein Versprechen der Werbeindustrie meist auf einer völlig untragbaren Grundlage.

Leider ist es halt nicht so einfach und ich muss sie auf die "normalen" Medikamente bzw. Verhaltensänderungen wie Ernährungsumstellung und Bewegungssteigerung, ggf. auch Kompressionsbehandlung für die Beine (bei venöser Insuffizienz) verweisen.
drhippokrates und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo, schönen Dank für die Antwort, so was ähnliches habe ich mir schon gedacht. Viel Luft um nichts. Aber ein chronisch Kranker klammert sich erst mal an alles was Hilfe verspricht. Gruß von Anne

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin