So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. A. Teubner.
Dr. A. Teubner
Dr. A. Teubner, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, ganzheitl. Schmerztherapien, Naturheilverfahren
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. A. Teubner ist jetzt online.

Hallo und ein sch nes Wochende im Voraus. Ich hoffe auf eine

Kundenfrage

Hallo und ein schönes Wochende im Voraus.
Ich hoffe auf eine hilfreiche Beantwortung.
Ich bin im Januar gestürzt auf die linke Schulter.
Es wurde 50 zu 50 geraten- Operation oder Konservative Methoden.
Ich habe mich gegen eine OP entschieden.
Bisher habe ich mit KG und MT sowie Ergotherapie meine Beweglichkeit
bis 90 Grad heben, aber keine Rotation nach hinten erreicht.
Welche Möglichkeiten an Therapien gibt es noch?
-Alter über 50 weiblich und Vorbelastung mit Skoliose rechts-
Danke
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo und guten Tag,

die Schulter hängt nur an einem Punkt, dem Schlüsselbein, am Rumpf. Alles Funktionieren in der Schulter hängt von einem komplexen harmonischen Zusammenspiel unzähliger Muskelgruppen und deren Gegenspieler ab.
Nach Stürzen "lernen" die Gegenspielermuskeln bestimmte Muskeln in die beabsichtigte Bewegung zu blockieren, um den dort erfahrenen und zu erwartenden Schmerz zu vermeiden. Dadurch kommt es in der Folge zu Überlastungen und Muskelansätzen und Einengungen des normalen Gelenkbewegungsraumes.
So chronifizieren sich Schmerzen und solche bei der Schulter können ausgesprochen hartnäckig sein. (bis zu 3 Jahren mit Zwischenstadien der sog. "frozen shoulder")

Der Angelpunkt einer manuellen Therapie muß an den Muskelansätzen der Gegenspieler ansetzen und dort über Querfriktionstechnik die unphysiologische Muskelsspannung lösen. Die Erfolge dieser Therapie sind sehr schnell fühlbar.
Suchen Sie nach einem Physiotherapeuten der funktionell denken und Spannungsanomalien ertasten kann.
Homöopathisch kommt Ruta D12 Glob in Frage; hiervon 3x täglich 5 Kügelchen in den Mund geben und resorbieren lassen. Es ist "das Arnica der festen Strukturen" und hilfreich bei der Heilung von Prellungsschmerzen und Mikrophaserrissen von Bändern und Muskeln.
Auch Akupunktur (zunächst nur auf der Gegenseite) wird Verbesserung bringen.
Kann u.U. als Kassenleistung erbracht werden.

Ich wünsche Ihnen schnelle Besserung und weiterhin notwendig sein könnende Geduld

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin