So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Christian Lee.
Christian Lee
Christian Lee, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 375
Erfahrung:  Facharzt für Allgemeinmedizin (12 Jahre Praxis) & Spezialist für Infektiologie (10 Jahre)
32376790
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Christian Lee ist jetzt online.

Guten Abend.... ich bin manchmal am Abend so erschlagen....

Kundenfrage

Guten Abend.... ich bin manchmal am Abend so erschlagen.... ich arbeite den ganzen Tag mit meinem Mann zusammen, er in der Werkstatt, ich im Verkauf, Büro, Haushalt, Einkauf und noch vieles mehr..... Kinder sind Gott sei Dank schon 24 J. und 17 J. .....
Mein Mann kann nur noch arbeiten mit Alkohol..... ich muss auch jeden Tag ihm das Nötige bringen (nur 2 Flaschen Rotwein) . Ist ja eigentlich nicht viel, und doch über all die Jahre, es ist viel zu viel. Ich selber trinke doch auch gerne mal einen Schluck, aber nicht bei der Arbeit..... am Abend mal zur Entspannung..... Wir streiten uns auch viel.... und die Bemerkungen, dass ich nun mal 50 Jahre geworden bin und die Kunden mit so alten Weibern nichts mehr anfangen können, beschäftigt mich sehr. Also ich fühle mich jung geblieben und ganz ehrlich, für mein Alter fühle ich mich total zufrieden und akzeptiert, nur ich vermisse halt sehr vieles......
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Christian Lee hat geantwortet vor 7 Jahren.
Liebe Ratsuchende,
da hat sich ja ein sehr grosses und mehrschichtiges Problem zusammengebraut!

Ihr Mann ist Alkoholiker, obschon er das natürlich bestreiten würde. Auch Sie sollten sich hüten dies etwa zu verneinen: Sie sagen ja selbst dass Sie ihm "jeden Tag das Nötige" bringen müssen, es seien ja "nur" 2 Flaschen Rotwein (das "nur" haben Sie nicht in Anführungszeichen gesetzt!).
Ob der Alkohol Ihnen selbst nicht auch schon zum Verhängnis geworden ist vermag ich nicht zu beurteilen. Ein Alarmzeichen etwa wäre, dass Sie abends selbst Alkohol "zur Entspannung" trinken müssen.

Ganz fies ist aber in jedem Fall die Haltung Ihres Mannes in Bezug auf Sie...
Kein Wunder dass Sie unter dieser (unverdienten!) Entwürdigung leiden! Immerhin haben Sie zwei Kinder grossgezogen, wahrscheinlich nebst der vielen Arbeit in eurem Geschäft! Eine enorme Leistung auf die Sie stolz sein dürfen!

Sie müssen unbedingt mit Ihrem Mann sprechen. Einen Alkoholentzug mit anschliessend voller Abstinenz ist sicher nicht zu umgehen. Nur dies wäre Voraussetzung um überhaupt einer Paartherapie zugänglich zu sein.

Solange Sie aber mitmachen und ihm gar den Alkohol gar noch zutragen wird sich mit Garantie nie etwas ändern.

Sie müssen jetzt alles auf eine Karte setzen und die Notbremse ziehen!

Ich wünsche Ihnen von Herzen den Mut dazu!

Verändert von ChristXXXXX XXXXX am 14.05.2010 um 21:29 Uhr EST