So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Christian Lee.
Christian Lee
Christian Lee, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 375
Erfahrung:  Facharzt für Allgemeinmedizin (12 Jahre Praxis) & Spezialist für Infektiologie (10 Jahre)
32376790
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Christian Lee ist jetzt online.

hallo, k nnen depressionen bzw. negative verstimmung und angstzust nde,

Kundenfrage

hallo, können depressionen bzw. negative verstimmung und angstzustände, fast panik - durch die menstruation auftreten? ich habe festgestellt, dass ich in der regel immer knapp, eher noch während meiner tage zu diesen symptomen neige. kann man etwas dagegen tun? ich habe bisher nur kurz die pille genommen und meine, dass es dadurch verstärkt war. vielen dank XXXXX XXXXX!
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Christian Lee hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Morgen,
Ihre Beobachtung ist zutreffend aber der Zusammenhang liegt nicht in der eigentlichen Monatsblutung sondern in den hormonellen Vorgängen welche jeweils die Blutung auslösen.
Es ist stets das (normale) Wechselspiel zwischen den verschiedenen beteiligten Sexualhormonen, welche bei Frauen Ihres Alters zum Aufbau der Gebärmutterschleimhaut und bei Zyklusende jeweils wieder zu deren Abstossung, mit Blutung, führt.

Also eigentlich eine ganz normale Geschichte. Nun gibt es aber nicht wenige Frauen die in gewissen Zyklusabschnitten, meist vor der Menstruation, stark mit Stimmungsschwankungen bis hin zu Depressionen bzw. Angstsymptomen reagieren.

In solchen Fällen gibt es fast immer Hilfe. Es können verschiedene Pflanzenpräparate (Phytotherapeutika) durchaus wirksam sein, ansonsten aber ist meist "die Pille" geeignet diese Probleme anzugehen. Darunter gibt es besondere Zusammensetzungen die sich speziell gut für diesen Zweck eignen.

Sprechen Sie doch mit Ihrem Gynäkologen darüber, er (oder natürlich wie immer auch sie...) kann Sie sicher gut beraten.

mit freundl. Gruss,
C.Lee
====================================================
falls dies Info hilfreich war, danke XXXXX XXXXXür eine Honorierung mit "akzeptieren"