So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an drhippokrates.
drhippokrates
drhippokrates, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Mehrjährige klinische Erfahrung in Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
drhippokrates ist jetzt online.

Ich leide seit einem Jahr unter einem Tinnitus, er ist aber

Kundenfrage

Ich leide seit einem Jahr unter einem Tinnitus, der einfach, ohne Grund auftrat. Organisch ist bei mir, so der HNO alles in Ordnung. Das sei ein Tinnitus und beherztes Weghören sei das Beste. Der Tinnitus ist aber in der Lautstärke <br />sehr schwankend, auf einen lauten Tag folgt immer ein leiserer, machmal auch mehrere leisere Tage, dann höre ich den Ton nur, wenn es um mich herum ruhig wird. Ich hatte bisher gehofft, dass die lauten Tage weniger werden, dies ist aber <br />nicht passiert. Gestern habe ich SternTV gesehen und frage mich, ob dieser Stimulator <br />für mich ein Mittel sein könnte? <br />MFg <br />S. Gmähle
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Tag !

Der Neurostimulator klingt echt interessant. Aber die Selbsthilfeverbände warnen derzeit noch vor dieser Behandlung, die teuer und leider nicht wissenschaftlich untersucht ist. So schön es auch in den Berichten klingt, wenn einige wenige positive Berichte erfolgen. Es ist zu neu und zu ungesichert.

Der Grundansatz ist aber richtig und erfolgsversprechend. Eine ähnliche Behandlungsform ist schon länger in Betrieb : Die TRT = Tinnitus-Retraining-Therapie. Dabei wird auch ein Verlernen des Ohrgeräusches mittels Geräuschen angewandt. Diesmal ist es aber keine Tonfolge, sondern ein leises Rauschen (weisses Rauschen). Zu diesem Therapieverfahren gibt es lange Erfahrungen und es wird von zahlreichen Zentren bzw. HNO-Ärzten schon angeboten. Das wäre derzeit noch meine erste Wahl, bevor ich über 3000 Euro für eine Hoffnung investiere, die schön klingt.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin