So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Doc4You.
Doc4You
Doc4You, Dr. med. univ.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 251
Erfahrung:  Neurochirurgie, Wirbelsäulen Chirurgie, Intensivmedizin, Neurologie
38338851
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Doc4You ist jetzt online.

Guten Morgen Ich h tte gerne einen Rat. Ich habe seit l ngerer

Kundenfrage

Guten Morgen
Ich hätte gerne einen Rat. Ich habe seit längerer Zeit, ca. 2 Wo. Schmerzen (wie Muskelverspannung) im linken Schulterblattbereich. War auch schon zum Internisten, habe dort Spritzen und Reizstrom erhalten, ohne Erfolg. Ich treibe trotzdem Sport Laufen, Xyclen, auch mal Bodypump und viel Schwimmen. Am Tag sind die Schmerzen auch auszuhalten. Nachts weis ich nicht wie ich liegen soll jede Bewegung tut weh und morgens ist es auch kaum auszuhalten (brennender Schmerz). Was kann es sein und was sollte ich als nächstes tun?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Doc4You hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Tag,
Die Beschwerden die Sie beschreiben können verschiedene Ursachen haben.
Da sie bereits beim Internisten waren und der eine Ursache der Lunge oder des Herzens wahrscheinlich schon ausgeschlossen hat,
würde ich Ihnen empfehlen einen Orthopäden aufzusuchen.
Eine muskuläre oder Verschleißkomponente des Schulterblattes sowie eine abnutzungserscheinung der Halswirbelsäule.
Eine genaue Untersuchung läß diese Möglichkeiten aber sehr gut eingrenzen.
Ebenfalls ist es wichtig, ob es ein Trauma mit der Schuter, also einen Unfall, gegeben hat.

Da sie mir vorwiegend brennende Schmerzen sowie morgendliche Schmerzen beschreiben kann die Ursache z.b. an der Halswirbelsäule liegen...
Dafür müsste man Wissen on der Schmerz im Nacken beginnt und zur Schulter zieht, und oder ob die Schmerzen bewegungsabhängig sind.

Ein Orthopäde kann Ausschließen, ob die Schmerzen von der Schulter kommen oder nicht.
Zur Überbrückung und zur Vertiefung der konservativen Therapie ist es gut das sie Ihr Sportverhalten wieterhin durchziehen.
Massagen und Schmerzmedikation wäre ebenfalls sinnvoll und sie aud diesem Schmerzzyklus zu befreien.

Eine Kombination aus Antiphogistika und Muskelrelaxanzien zeigt in der Regel eine gute Wirkung, aber das wird der Orthopäde mit Ihnen schon besprechen, da diese Medikamente verschreibungspflichtig sind.

Ich wünsche Ihnen Gute Besserung
Doc4You und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Vielen Dank für ihre schnelle Antwort, trotz Feiertag. Beim Orthopäden habe ich leider erst nächste Woche Freitag einen Termin erhalten. Aber gut zu wissen, daß ich mit dem Sport weiter machen kann. Hab auch das Gefühl, dass es mir dem Moment gut tut und wenn es schmerzt höre ich auf. Der Internist hat mich abgehorcht. Und ein Trauma habe ich nicht erlitten.

Mit freundlichen Grüßen
Experte:  Doc4You hat geantwortet vor 7 Jahren.
Falls es bis dahin schlimmer werden sollte gehen sie in eine geeignete Klinik mit Orthopädischer/Neurochirugischer Abteilung und stellen sie dort Ihre Beschwerden vor.
Die können Ihnen dann auch Schmerzmittel geben...
Ansosnten wenn es "nur"eine muskuläe Verspannung ist dürfte es mit Bewegung und Schmerzmitteln für ca.10 Tagen wieder besser werden.
Aber nehmen sie den Termin beim Orthopäden auf alle Fälle wahr.

Beste Grüße