So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Christian Lee.
Christian Lee
Christian Lee, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 375
Erfahrung:  Facharzt für Allgemeinmedizin (12 Jahre Praxis) & Spezialist für Infektiologie (10 Jahre)
32376790
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Christian Lee ist jetzt online.

Dringende frage wegen Mobilisierung unter Narkose von vernarbtem

Kundenfrage

Dringende frage wegen Mobilisierung unter Narkose von vernarbtem Gewebe im Schulterberreich!!!

Hallo! Habe vor kurzen eine OP wegen einem Schleimbeutel am Schultergelenk gehabt. Nun kann ich meine Schulter vor schmerzen kaum bewegen. Im Krankenhaus, wo ich operiert wurde, stellten die Ärzte fest das die nachbehandlung nicht ordnungsgemäß abgelaufen ist. Nun habe ich wohl eine Verwachsung der Wunde. Die Ärzte im Karenkenhaus wollen mich operieren allerdings rät mir mein Othopäde ABSOLUT davon ab, da es durch die mobilisierung zu mehr schäden kommen wird. Aus diesem Grunde möchte mir der Othopäde auch keine Anweisung für eine OP ausstellen. Was soll ich jetzt tun...2 Ärtze und 2 absolut unterschiedliche Meinungen. Bitte sehr sehr um schnelle hilfe!!! Danke!!
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Christian Lee hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo, guten Tag,
immer schwierig in solchen Zwickmühlen sich zu orientieren!

Ich würde jedoch eher auf den Rat des Orthopäden hören. Wenn er sich zu einer derart klaren Stellungsnahme veranlasst sieht, so dürfte er trifftige Gründe dazu haben. Dies wäre insbesondere der Fall wenn er auch der Chirurge war der Sie operiert hat (wovon ich ausgehe). Dann hat er die Verhältnisse in Ihrem Schultergelenksbereich selbst gesehen und seine Skepsis dürfte berechtigt sein. Ich denke er hat auch seine eigenen Beobachtungen von Verläufen nach diesem Verfahren gemacht.

Ich will den Spitalärzten aber nicht unrecht tun. Vielleicht sind auch sie überzeugt Ihnen etwas Gutes anzubieten. Trotzdem würde ich raten hier sehr zurückhaltend zu sein.

Besprechen Sie am besten den bisherigen Verlauf und das weitere Procedere mit Ihrem Orthopäden.

mit freundlichem Gruss und gute Besserung,

Dr. med. C.Lee
=================================================
falls diese Info hilfreich war bitte ich Sie, "akzeptieren" anzuklicken, danke