So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. A. Teubner.
Dr. A. Teubner
Dr. A. Teubner, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, ganzheitl. Schmerztherapien, Naturheilverfahren
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. A. Teubner ist jetzt online.

hallo, habe eine Frage zu meiner Haut. Leide seit ich 12/13

Kundenfrage

hallo,

habe eine Frage zu meiner Haut. Leide seit ich 12/13 bin unter Hautproblemen(Akne). Diese hat sich aber mit dem Alter gebessert, sodass ich zwar sehr unzufrieden war, aber mich auch nicht verstehen musste. Bin 25, Studentin. Habe seit einiger Zeit extremen Stress. In den letzten Monaten besonders stark. Ich übertreibe auch nicht. Aufgrund meiner Probleme musste ich in den letzten Monaten viel weinen und meine Psyche hat sich sehr verschlechtert. Vielleicht war das der Grund , dass meine HAut verstärkt mit Unreinheiten reagiert hat? Tränenflüssigkeit? Zudem bin ich vom typ eher jemand, der sehr viel pflegt und reinigt. Täglich Masken, oft Peelings, Reinigung. Da ich auch sehr ungedulding bin, habe ich sehr oft die Produkte gewechselt. Oft nach wenigen Tagen. Auch mein Gesicht manchmal mehrmals täglich mit Wasser gewaschen. Nun ist meine Haut mit Komedonen(weiß u schw)übersäht!!! vertrage nichts mehr!alles reagiert! Säureschutzmatel zerstört?Wie lange, bis wiederhergesteltt(Tage?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo und guten Tag,

Sie sind tatsächlich "überstresst" und fühlen sich dadurch "in Ihrer Haut nicht mehr wohl"
Das ist meistens der Grund für Hautprobleme gerade dort, wo diese auch von Anderen gesehen werden, nämlich im Gesicht.
Wenn Sie etwas mehr über die Art Ihres Stresses berichten und warum das zum Weinen führt, kann ich ev. ein passendes hom. Mittel für Sie herausfinden. Mit Harmonisierung Ihres Innenlebens bessert sich dann auch die haut von Innen heraus.
Übrigens haben Sie keine Angst wegen des Säureschutzmantels; dieser entsteht als "Nebeneffekt" der Entsäuerung über die Haut. Deshalb gibt es neuerdings durchaus auch basische Pflegeprodukte und nicht nur säureneutrale.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
meine Frage war aber eigentlich: ob meine Überpflege den Säureschutzmantel zerstört hat und dadurch die Unterlagerungen entstanden sind, wie muss und darf ich nicht pflegen, um diesen ins Gleichgewicht zu bekommen. Brauche keine Hilfe bezüglich meines Innenlebens. Die hole ich mir auf anderem Wege. habe auch(das hatte ich vergessen) eine sehr schlechte Ernährung (ungesund, fettig) in den letzten Monaten und vor ca. einer Woch eine Übersäuerung festgestellt!!! Sehr starkl!! Kann dies ein Grund für meine Hautprobleme? Wird mit der Entsäuerung auch meine Haut wieder besser? Wie lange (Tage?) braucht die Haut, wenn (wie ich in meinem Fall glaube) der Säureschutzmantel "defekt" ist? Benutze jetzt abgestimme Mittel (ph 5,5).Nochmal: Habe manchmal in einer Woche bis zu fünfmal das Pflege(Reinigung-)produkt gewechselt!!! Wäre für eine ausführliche Antwort sehr dankbar!!!
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 7 Jahren.
http://www.ulrike-maldoff.de/gesichtspflege/empfindlichehaut/

Sie haben, wie Sie es selbst schon erkannt haben, zuviel des Guten getan.
Der Säureschutzmantel ensteht permanent neu innerhalb weniger Tage, was aber nicht heisst, das die Haut damit schon wieder strapazierfähig wäre.
Obiger Link bringt es auf den Punkt. Nach meiner Erfahrung ist eine Aloe Vera Creme hervorragend geeignet die Haut auf sehr natürliche Weise zu regenerieren.
Jede Stoffwechselproblematik kann bei Überlastung der Ausscheidungsorgane Leber und Nieren die Haut als Hilfs- Ausscheidungsorgan mit einbeziehen.
Es ist also empfehlenswert Hautprobleme in erster Linie innerlich im Sinne ganzheitlich zu therapieren. Eine Entsäuerung gehört dazu.
Gute Besserung
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Erneut posten: Ungenaue Antwort.
Habe nie Haut mit Komedonen gehabt: Jetzt leide ich hauptsächlich daran (im ganzen Gesicht, bis zum Hals). Habe sehr viel gepflegt, ständiger Wechsel.Von einem zum anderen Tag. Kann das davon kommen. (Säureschutzmantel)Da ich es nie hatte(Komedonenhaut)will ich wissen, wieviel Zeit ich zur Regeneration einplanen muss- bis also die Komedonen wieder weg sind. Habe ja nun fast alles weggelassen.ph-5,5-Reinigungsschaum 1x abends+Anefug simplex (soll Schutzmantel weiderherstellen).Wie schnell kann ich mit Verbesserung ,also Reduzierung der Komedonen rechnen?
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Da ich es nie hatte(Komedonenhaut)will ich wissen, wieviel Zeit ich zur Regeneration einplanen muss- bis also die Komedonen wieder weg sind. Habe ja nun fast alles weggelassen.ph-5,5-Reinigungsschaum 1x abends+Anefug simplex (soll Schutzmantel weiderherstellen).Wie schnell kann ich mit Verbesserung ,also Reduzierung der Komedonen rechnen?
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 7 Jahren.
Wie schon vermerkt, würde ich einen ganzheitlichen Ansatz in der Therapie wählen;
so kann z.B. auch eine hormonelle Dysbalance (die seelische Ursachen haben kann) zu den zugrundliegenden Verhornungen in der Haut führen oder zu häufiges Peeling, das einen Wachstumsreiz setzt. Den häufigen Pfegematerialwechsel sehe ich eher als Symptom Ihrer Ungeduld, denn als Ursache der Komedonenhaut
Solange Ursachen für die Verhornungstendenz bestehen, reguliert sich das Problem nicht in abschätzbaren Zeiten von selbst.
Sorry Sie wollen hier Aussagen haben, die Ihnen niemand auf die Ferne und ohne Sie persönlich zu kennen machen kann.
Stellen Sie Ihre Fragen einem Hautarzt, der die Haut nicht als isoliertes Organ betrachtet.
Ich wünsche Ihnen baldigen Erfolg

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin