So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Christian Lee.
Christian Lee
Christian Lee, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 375
Erfahrung:  Facharzt für Allgemeinmedizin (12 Jahre Praxis) & Spezialist für Infektiologie (10 Jahre)
32376790
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Christian Lee ist jetzt online.

Guten Abend ich habe immer Blut im Wasser oder auch einfach

Kundenfrage

Guten Abend
ich habe immer Blut im Wasser oder auch einfach so; ich war schon beim Gynecologe der nichts entdeckt hat. da ich manchmal etwas im Bauch spüre hat er auch einen Ultraschall gemacht, doch nichts gefunden. Ich habe auch schon eine Blutanalyse gemacht als ich bei einem anderen Artzt war, für interne Krankheiten. Der hat auch nichts gefunden. Soll ich jezt zu einem anderen Artzt gehen ? Oder brauch ich nur eine andere 'Pille' ?
Danke XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

wenn sich Blut im Urin findet, wäre eine Blasenentzündung eine mögliche Ursache, die Sie durch eine urologische Untersuchung ausschliessen lassen sollten. Stammt das Blut aus der Gebärmutter, kann es sich um harmlose Zwischenblutungen handeln, die unter Abwendung der Pille vorkommen können. Dann wäre der Wechsel zu einem anderen Präparat ratsam.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Experte:  Christian Lee hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo Ratsuchende,
falls Ihnen das schon länger aufgefallen ist muss unbedingt die genaue Quelle der Blutung ausfindig gemacht werden.
Falls Sie zusätzlich Beschwerden einer Blasenentzündung haben (sehr häufiger Harndrang trotz Entleerung nur sehr kleiner Urinportionen, evtl. Brennen beim Wasserlösen z.B.) könnte es sich um eine Infektion handeln. Verursacher können spezielle Viren oder (meistens) Bakterien sein. Dies muss mit einer Urinuntersuchung (Mikroskopie des Urins UND bakteriologische Kultur) abgeklärt werden.
Falls keine solchen Beschwerden, rate ich Ihnen dringend einen Urologen aufzusuchen der jedenfalls eine Blasenspiegelung vorschlagen wird. Hier sollte nicht zu lange zugewartet werden.
War dies Info für Sie hilfreich?
Mit freundlichen Grüssen, ChristXXXXX XXXXX

Verändert von ChristXXXXX XXXXX am 11.05.2010 um 07:50 Uhr EST