So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. med. N. Gab...
Dr. med. N. Gabriel
Dr. med. N. Gabriel, Fachärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 338
Erfahrung:  Fachärztin für Gynäkologie, breites Wissen Allgemeinmedizin und Psychiatrie
36668105
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. med. N. Gabriel ist jetzt online.

Guten Tag Ich habe nun schon 3 mal einen so schwer aufgebl ten

Kundenfrage

Guten Tag
Ich habe nun schon 3 mal einen so schwer aufgebläten Bauch bekommen, sodass ich im Notfallspital behandelt werden musste. Jedesmal wurde mir gesagt, dass ich keine auffälligen Blutwerte hätte. Ich habe aber den Verdacht, dass es mit meiner Leber zu tun hatt. Ich bin 70 Jahre habe 4 Bypässe und trinke täglich 1ltr bis 2Ltr Rotwein.
Für einen guten Rat wäre ich Ihnen sehr dankbar.
herzliche Grüsse w.Haas
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. med. N. Gabriel hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Herr Haas,
Wenn Sie tatsächlich 1-2 l Rotwein täglich trinken, müssen Sie davon ausgehen, dass Sie eine Leberfunktionsstörungen haben. Denn bei der Alkoholmenge liegen Sie deutlich über dem, was die Leber längerfristig verkraften kann. Als Folge von einer Leberschädigung kommt es zur sogenannten portalen Hypertension. Dies widerum hat u.a. zur Folge, dass sich im Bauchraum Wasser (Aszites) sammelt, der das Gefühl eines Blähbauches hervorruft. Außerdem können Sie vielleicht bemerken, dass Ihre Handflächen rot sind und auf dem Bauch keine Haare mehr wachsen. All dies wären Zeichen für eine Leberzirrhose. Sie sollten sich in diesem Fall nicht scheuen, Ihren Hausarzt anzusprechen.

Auf jeden Fall wäre dann ein sofortiges Alkoholverbot die Folge. Dann kann eine weitere Funktionseinbuße der Leber gestoppt werden und sich die Leber sogar wieder etwas erholen.

Über eine normale Blutuntersuchung kann dies nicht festegestellt werden, nur über eine Ultraschalluntersuchung.

Ic denke, dass Sie mit Ihrer Frage bereits den 1. wichtigen Schritt gemacht haben, Ihr Problem in Angriff zu nehmen, gehen Sie jetzt auch den nächsten Schritt: sprechen Sie mit Ihrem Hausarzt oder gehen Sie zu den Anonymen Alkoholikern oder dem Blauen Kreuz:
Anonyme Alkoholiker (NNN) NNN-NNNN
Blaues Kreuz
(04331) 590-381 und
(0234)(NNN) NNN-NNNN
Ich wünsche Ihnen alles Gute!
Dr. med. N. Gabriel und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Dr. med. N. Gabriel hat geantwortet vor 7 Jahren.
Vielen Dank, XXXXX XXXXX meine Antwort akzeptiert haben. Damit hätte ich nicht gerechnet. Darf ich fragen, ob Sie nun zum Arzt gehen? Oder waren Sie vielleicht schon beim Arzt? Es würde mich interessieren von Ihnen zu hören. Auf jeden Fall wünsche ich Ihnen alles alles Gute!