So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an gyndoc07.

gyndoc07
gyndoc07, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 955
Erfahrung:  Gynäkologie, Geburtshilfe, Akupunktur,TCM
27325793
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
gyndoc07 ist jetzt online.

Ich habe Fragen zur Notfallverh tungspille EllaOne Die

Kundenfrage

Ich habe Fragen zur Notfallverhütungspille EllaOne:

Die Wirkweise von Ulipristal wird vom Hersteller darauf zurück geführt, dass es die Wirkung von Progesteron hemmt. Gleichzeitig wird auch gesagt, dass dadurch der Eisprung verhinder/verschoben wird. Meines Wissens nach ist jedoch nicht Progesteron, sondern LH für den ES verantwortlich (dieses wird ja auch von Levonorgestrel gehemmt).
Progesteron hingegen ist doch für den Aufbau und Erhalt der Gebärmutterschleimhaut verantwortlich. Hat Ulipristal überhaupt einen Einfluss auf den ES oder wirkt es nicht eher so, dass es eine Einnistung verhindert, oder sogar abbricht?
Ist Ellaone somit nicht auch eine Art Abbruchpille, wie die auf gleiche Weise wirkende Mifegyne, die ebenfalls das Progesteron hemmt und somit zum Abbruch führt?
Zusätzlich würde ich gerne wissen, ob die Gebärmutterschleimhaut für eine Einnistung ausreichend aufgebaut wäre, wenn 48 Stunden nach ES die Progesteronausschüttung mittels der Einnahme von EllaOne gehemmt war.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  gyndoc07 hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Morgen,
EllaOne verhindert nicht den Eisprung, Sinn der Pille ist es nach ungeschütztem
Verkehr eine Einnistung zu verhindern durch Veränderung der Gebärmutterschleimhaut und vorzeitiger Abblutung.Im gegensatz zu Mifegyne, die ja nach erfolgter Einnistung (also nach positivem SST) zum Abbruch eingesetzt wird und somit auch als Abbruchpille mit den vorgegebenen Beratungsgespräch verbunden ist.
Eine Einnistung erfolgt ca 7 Tage nach Befruchtung , so dass Ella One vor pos. SST
eingesetzt werden kann.Wenn die Frucht schon eingenistet ist, hat Ellaone kein einfluß mehr und die SS bleibt bestehen.
Das Medikament besetzt die Progesteron-Rezeptoren und verhindert damit eine Einnistung.

Schönes Wochende
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wenn eine eventuelle Befruchtung am 30.04 stattfand und der ES vermutlich am 02.05, EllaOne am 04.05 (morgens) eingenommen wurde, reicht die Zeit dann für eine Verhinderung der Einnistung? Ganz allgemein: Wie lange vor einer Einnistung muss EllaOne spätestens genommen werden, damit es die gewünschte Wirkung entfalten kann.

Würde man eine Einnistung spüren, d.h. wäre sie mit (eventuell kurzen aber starken) Schmerzen verbunden?

Wenn bis heute keine Abbruchblutung stattfand, heißt dies dann, dass das Medikament keine Wirkung hatte, oder kommt die Blutung zur gewohnten Zeit?

Woher beziehen Sie Ihre Informationen, denn diese weichen ja teilweise sehr stark von den gängigen Darstellungen ab (WIrkweise: Eisprungverschiebung etc.). Haben Sie eventuell die Möglichkeit mir Ihre Quellen zu nennen?
Experte:  gyndoc07 hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vom Eisprung bis zur Einnistung vergehen 7 Tage, dass heißt es reicht auf jeden Fall aus. Die Blutung kommt zur gewohnten Zeit, erst wenn die Blutung ausbleibt, kann ein SSTest gemacht werden. Eine Schwangerschaft unter Ella One ist in den
Studien bei fristgerechter Einnahme nicht vorgekommen.
Wenn der Eispung erst am 02.05. war, dann kann auch dann erst die Befruchtung
stattgefunden haben (das Sperma überlebt 5 Tage).
Die Patienteninformationen sind unter : http://www.netdoktor.de/Medikamente/ellaOne-r-100012099.html gut aufgeführt. Die Fachinformation der Roten Liste sind nur für Ärzte zugänglich.


Schönes Wochenende
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich habe noch ein paar letzte Fragen:

Meine Freundin nahm die EllaOne am Dienstag (04.05), nachdem es Donnerstag nacht (29.04) zu folgendem Ereignis kam: Sie führte meinen erregten Penis zu ihrem Kitzler und befriedigte sich damit (ich hatte seit mehreren Tagen keinen Orgasmus mehr) sie führte ihn auch längere Zeit zu ihrem Scheideneingang. Ich hatte keinen Orgasmus. Danach drang ich mit meinem Finger in sie ein. Unsere Angst war, dass ich Lusttropfen oder ähnliches ausstieß, als sich mein Penis an ihrem Scheideneingang befand und dann mit dem Finger in sie trug und sie so befruchtet wurde. Wie wahrscheinlich ist dies? Der Termin des ES wurde im Internet berechnet, jedoch setzte sie auch am 17.04 die Pille ab und ist somit eher vage, wir errechneten ihn zum Sonntag (02.05). Am Freitag nach der möglichen Empfängnis bekam sie Bauchschmerzen und am Sonntag vermehrten Ausfluss. Nach der Einnahme der EllaOne kamen noch Schmerzen in den Brüsten und Übelkeit dazu. Sie halten immer noch an. Können dies Schwangerschaftszeichen sein?

Wie wahrscheinlich ist eine Schwangerschaft generell in der besagten Situation und unter Betrachtung der Symptome, falls die EllaOne versagt haben sollte?

Wäre die Ellaone bei Einnahme am 04.05 morgens auch dann noch wirksam, wenn das Ei direkt in der nacht vom Donnerstag 29.04 befruchtet worden wäre (wenn man annimmt, dass der Eisprung z.B. am Mittwoch oder Donnerstag morgen war)?

Denn sie schrieben, dass bisher kein Versagen festgestellt wurde, im Internet findet man jedoch eine Angabe von 2% in denen die Wirkung ausblieb.
Experte:  gyndoc07 hat geantwortet vor 6 Jahren.
Bei Zeitgerechter Einnahme innerhalb von 5 Tagen wurde keine Schwangerschaft
festgestellt. Die 2 % sind die Fehlerquote bei zu später Einnahme oder Erbrechen nach Einnahme.
Die Schwangerschaftswahrscheinlichkeit bei Ihrer Freundin ist auch ohne EllaOne sehr gering. Die Beschwerden sind Nebenwirkungen , insbesondere Brustspannen ist sehr häufig.
Die Bauchschmerzen und der Ausfluß können auch als Eisprung gedeutet werden.
Wenn die 120 Stunden nicht überschritten wurden ist dei Notfallverhütung sicher.
Schwangerschaftszeichen erwartet man erst 2 Wochen nach Eisprung...unter anderem mit dem Ausbleiben der Blutung
gyndoc07, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 955
Erfahrung: Gynäkologie, Geburtshilfe, Akupunktur,TCM
gyndoc07 und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Im Arzneimitteltelegramm (http://www.fgz.co.at/fileadmin/hochgeladene_dateien/pdfs/ungewollt_schwanger/EllaoneArzneitelegramm9_2009.1.10.pdf) ist nachzulesen, dass 2,2% der Frauen schwanger wurden, die Ellaone in der Zeit 3-5 Tage nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr einnahmen. Es liegt also im Zeitlichen Rahmen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass all diese Frauen das Mittel erbrachen!?

Kann eine Einnistung auch schneller erfolgen? Am Donnerstag (06.05) hatte meine Freundin kurze Zeit krampfartige Bauchschmerzen im Unterbauch. Das wäre 4 Tage nach berechnetem Termin des Eisprungs.

Die Symptome: Ausfluss (Seit Sonntag 02.05), Übelkeit (Donnerstag 06.05), Brustschmerzen (Dienstag 04.05) Bauchschmerzen (Freitag 30.04). Halten bis heute an, kann es sich wirklich nicht um Schwangerschaftssymptome handeln? Laut Internetberechnung handelte es sich bei dem Donnerstag/Freitag um ihren fruchtbarsten Tag (erster Tag der letzten Periode: 15.04 geschätzte Zykluslänge: 28 Tage).

Wenn am Tag der Einnahme der EllaOne der Stuhlgang unterdrückt wird, es also erst Abends dazu kommt und dieser dann weicher ist als sonst, aber nicht flüssig, kann dann davon die Wirkung beeinflusst sein? Die Pille wirkt ja auch nicht bei Durchfall.

Ab wann wäre es möglich eine Schwangerschaft beim Frauenarzt mittels Bluttest sicher festzustellen/auszuschließen?

Experte:  gyndoc07 hat geantwortet vor 6 Jahren.
Bei Durchfall wirkt sie nicht, da sie ausgeschieden wird- Sie hatte ja kein Durchfall,
Vielleicht haben die ",2 Prozent noch andere Medikamente genommen oder waren vor Einnahme der Pille schwanger...das Studiendesign und die Kriterien sind ja nicht ganz klar.

Ein Bluttest wäre ca 1 Woche vor zu erwartender Blutung positiv auf ?-HCG zu testen. Ein Urintest ab ausbleiben der Regel.

Nach Absetzten der Pille können Sie sich nicht auf die Internetberechnung verlassen, da ein vernünftiger Zyklus erst innerhalb von 3 Monaten wieder vorhanden ist (im Durschnitt). Deswegen denke ich eher an Eisprungschmerz und Nebenwirkungen der Ella One.


Und nicht zu vergessen, es fand ja nichtmal richtiger GV statt, d.h. eine Schwangerschaft ist schon ohne Ella One nicht zu erwarten.


Machen Sie sich nicht so große Sorgen!!
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Meine Freundin hat immer noch Ausfluss, Rückenschmerzen, Schmerzen im Unterbauch und an der Seite, zusätzlich ist ihr Übel und sie stößt leicht auf, das Gefühl aufstoßen zu müssen hat sie dauerhaft. Sie hat nun gelesen, dass einige Frauen genau diese Symptome bereits vor ausbleiben der Regel hatten und dann schwanger waren, sie macht sich große Sorgen.

Wie wahrscheinlich ist es, dass vor der eigentlichen Ejakulation Samen aus dem Penis treten, wenn man mehrere Tage keinen Orgasmus hatte. Kennen Sie Fälle in denen auf die beschriebene Weise eine Schwangerschaft entstand?

Experte:  gyndoc07 hat geantwortet vor 6 Jahren.
Nein,ich persönlich kenne keinen Fall in dem so etwas aufgetreten ist.
Ich denke Ihre Freundin macht sich zu viele Gedanken und das verstärkt die Symptomatik!Die Schmerzen und er Ausfluß können allein durch das Absetzen der Pille kommen und die Übelkeit und das Brustspannen von der EllaOne.
Beruhigen Sie sie und warten bis ende nächster Woche, dann soll Sie zu Ihrem Frauenarzt gehen und eine Schwangerschaft ausschließen lassen...und dann gleich wieder ein Rezept für die Pille holen,damit sich das nicht nächsten Monat wiederholt!

Ein Lusttropfen außerhalb der Scheide reicht nicht für eine Befruchtung aus- wie groß die Wahrscheinlichkeit ist,dass Sie einen hatten kann ich nicht sagen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Guten Abend,

 

ich bin die Freundin ihres bisherigen „Gesprächpartners".

Ich habe große Angst davor nun schwanger zu sein, da das Ereignis von dem mein Freund vor einigen Stunden berichtete („Sie führte meinen erregten Penis zu ihrem Kitzler und befriedigte sich damit (ich hatte seit mehreren Tagen keinen Orgasmus mehr) sie führte ihn auch längere Zeit zu ihrem Scheideneingang. Ich hatte keinen Orgasmus. Danach drang ich mit meinem Finger in sie ein. Unsere Angst war, dass ich Lusttropfen oder ähnliches ausstieß, als sich mein Penis an ihrem Scheideneingang befand und dann mit dem Finger in sie trug und sie so befruchtet wurde.") an einem meiner fruchtbarsten Tage stattfand. Sein Penis war möglicherweise 1cm in mir und das „reiben" am Scheideneingang war intensiv und länger.

Ich würde mir wahrscheinlich nicht so viele Sorgen machen, wenn ich diese zahlreichen Symptome nicht hätte. Meine tagelangen Bauchschmerzen klungen heute schon ab. Seit wenigen Stunden habe ich nun einen sehr aufgeblähten, schmerzenden Bauch. Angst machen mir die zahleichen Berichte in den Foren, in denen beschrieben ist, dass genau jene Symptome die ich vor lesen der Forenberichte schon hatte jene Symptome sind, die sich bei sehr vielen Schwangeren schon vor Ausbleiben der Blutung einstellten.

Daher nun noch einige Fragen von mir:

  1. Warauf lässt sich der aufgeblähte Bauch, den ich ansonsten nicht habe, zurückführen? Sowie die neu einsetzenden Schmerzen? Könnte es nicht doch eine Schwangerschaft sein?

  2. Kann eine Einnistung möglicherweise schneller als nach 7 Tagen erfolgen?

  3. Woher kämen die Samen, wenn mein Freund hierbei zu keinem Orgasmus kam? Sind im Lusttropfen noch Samen, wenn mehrere Tage zuvor nicht ejakuliert wurde? Und kann es sein, dass schon Samenschübe vor dem eigentlichen Samenerguss abgesondert werden

  4. Denken sie eine Schwangerschaft kann ausgeschlossen werden?

Danke.

Experte:  gyndoc07 hat geantwortet vor 6 Jahren.
1. auf das Absetzen der Pille und die Einnahme von EllaOne - nein keine Schwangerschaft
2. nein
3. Lusttropfen sind kleine Tropfen die vor dem Samenerguß abgehen können - sie sind nicht von vorigen Ergüßen . Ob ein Orgasmuß erfolgt oder nicht ist dafür unwichtig.
4 ja :)


Ich hoffe ich konnte ein wenig Ihre Zweifel beseitigen und Sie können das Wochenende genießen!
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich habe da jedoch noch eine Frage:
Heute bekam ich eine Blasenentzündung... Auf einer Informationsseite (netdoktor.de) zum Thema Schwangerschaft im Internet las ich folgendes:
„Schwangere sind besonders anfällig für Harnwegsinfektionen. Durch die hormonellen Veränderungen sind ihre Harnwege erweitert, wodurch Bakterein leichter ein die Blase eindringen können. Etwa fünf Prozent der Frauen bekommen im Verlauf ihrer Schwangerschaft eine Blasenentzündung oder eine andere Infektion der Harnwege.“

Mehrere weitere Informationsquellen bestätigten dies. Ich hatte jedoch noch nie eine Blasenentzündung. Sind sie sich trotzdem vollkommen sicher, dass ich nicht schwanger bin? Ist es nur „Zufall“, dass ich genau jene Nebenwirkungen der Ellaone habe, die auch als Schwangerschaftszeichen gelten?

Danke.
Experte:  gyndoc07 hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Morgen,
es ist richtig,dass Schwangere häufig Blasenentzündung bekommen, aber erst Später in der Schwangerschaft - es dauert ein wenig, bis die Hormone das Immunsystem beeinflussen, das geht noch nicht in den ersten Tagen.
Auch die Blasennetzündung kann Nebenwirkung der Ellaone sein, genauso wie die
sogenannten Schwangerschaftszeichen.
Wenn Sie nicht vor dem Ereigniss Geschlechtsverkehr hatten und schon schwanger waren als sie die Pille genommen haben, dann sind Sie nicht schwanger von dem Petting!!!


Schönen Sonntag
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
<p>Danke für die beruhigende Antwort.</p><p> </p><p>Noch eine weitere Frage hätte ich: Und zwar habe ich gelesen, dass sich in einer Schwangerschaft die Brustwarzen verfärben und ausweiten. In welcher Schwangerschaftswoche würde dies frühestens beginnen? Auf den Informationsseiten las ich nämlich, dass dies ebenfalls ein frühes Schwangerschaftszeichen sein soll.</p><p>Zudem hatte ich gestern weniger, heute dafür sehr viel Ausfluss. Woher kann das kommen? Die Nebenwirkungen lassen mit der Zeit doch nicht nach und beginnen dann erneut? Wann würde es in einer Schwangerschaft denn zu vermehrtem Ausfluss kommen?</p><p>Wünsche ebenfalls einen schönen Sonntag.</p><p> </p><p> </p><p> </p><p> </p><p> </p>
Experte:  gyndoc07 hat geantwortet vor 6 Jahren.
Die Veränderungen der Brustwarzen sind erst ab der 20 Woche. Ausfluß Schwangerschaftsbeingt ca ab 12 Woche.
Im Zyklus ist der Ausfluß verschieden, je nach Hormonstatus um den Eisprung un dvor der Blutung mehr- da Sie keinen natürlichen Zyklus durch Einnahme von EllaOne haben, kann der Ausfluß variieren bis nach der nächsten Regel
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Kann ich morgen schon einen Bluttest beim Frauenarzt machen? Wann der Eisprung nun genau war, lässt sich wohl schwer sagen..... Der "Vorfall" jedoch war am

29./30. 04.2010.

Würde ein morgiger Bluttest mir eine verlässliche Antwort geben?

 

Ich habe wirklich große Panik. Denn die seitlichen Brustschmerzen, der Ausfluss, die Blasenentzündung, das Überlsein, etc. machen mir große Angst, auch wenn all dies möglicherweise als Nebenwirkung der Pillenabsetzung und der Einnahme von Ellaone zurückgeführt werden kann.

Daher meine Frage: Können sie mit 100%iger Sicherheit sagen, dass ich nicht schwanger bin? (Vor diesem Ereignis hätte ich nicht schwanger werden können. Es gab keine Stuation) Oder bleibt eine geringe Wahrscheinlichkeit?

 

Experte:  gyndoc07 hat geantwortet vor 6 Jahren.
Morgen ist für einen Bluttest zu früh - frühestens Freitag könnten Sie einen machen.
Aber der kostet ca 45 Euro und würde ja nichts ändern , d.h. Sie können auch auf Ihre Blutung warten.
Die Symptome die Sie haben verstärken sich durch Ihre Angst !! Je mehr Sie drüber lesen, desto schwangerer fühlen Sie sich!
Machen Sie den PC aus und denken Sie an was anderes --Sie sind zu 99,9% nicht schwanger (100 prozent gibts in der Medizin nie)

Bitte um Rückmeldung, wenn die erlösende Blutung eintrifft - und bis dahin denken Sie nicht mehr dran !!

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
<p>Ich hätte noch drei Fragen:</p><p> </p><p>1. Kann es sein, dass die zum 15.05. erwartete Blutung doch später eintrifft?</p><p> </p><p>2. Wie hoch wäre die Wahrscheinlichkeit schwanger geworden zu sein, wenn ich die Pille danach nicht genommen hätte?</p><p> </p><p>3. Sind sie sich vollkommen sicher, dass ellaone nicht den Eisprung verschiebt bzw. verhindert, sondern die Einnistung durch eine Veränderung der Gebärmutterschleimhaut? In der Pharmazeutischen Zeitung steht zur Wirkweise der ellaone, dass ihr Wikrstoff Ulipristalacetat die Ovulation hemmt oder verzögert. </p><p>In der Packungsbeilage steht zudem folgendes:</p><p>"Die Wirkung von Ellaone beruht darauf, dass es die Wirkung des natürlichen Hormons Progesteron verändert. Die Wirkung wird darauf zurückgeführt, dass Ellaone den Eisprung verhindert. Möglicherweise verändert es darüber hinaus auch die Verhältnisse in der Gebärmutter."</p><p> </p><p>Wieso wird dies in die Packungsbeilage und auch in den anderen Quellen hineingeschrieben, wenn der Wirkstoff von ellaone scheinbar nichts mit dem Eisprung zu tun hat? Dass die Verhältnisse in der Gebärmutter verändert werden, wird in der Packungsbeilage, sowie in weiteren Quellen jedoch lediglich vermutet.....</p><p> </p><p>Danke XXXXX XXXXX</p>
Experte:  gyndoc07 hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Morgen,
die Wahrscheinlichkeit ohne Ella One schätze ich auf 0,5 %, da kein Sperma aktiv mit genügend Flüssigkeit und druck in die Gebärmutter gelangt ist.
Den Beipackzettel kenn ich nicht, dort steht nur Patienteninformation. In der Fachinfo für Ärzte steht es anders. Es geht bei der Notfallverhütung letztendlich um eine Verhinderung der Einnistung.Der Eisprung ist dann schon erfolgt oder auch nicht- dass kann man nie genau wissen, wichtig ist,dass es nicht anwächst.
Nochmals der Rat: lesen Sie nicht zu viel, im Netz stehen viele verwirrende,beängstigende Dinge.!!

Alles Gute
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Und wie sieht es mit den anderen Pillen aus? Die als Wirkstoff Levonorgestrel beinhalten? Diese wiederum zielen jedoch auf die Hemmung/Verschiebung des Eisprungs ab !?
Experte:  gyndoc07 hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sie meinen normeale Verhütungspillen? Die wirken indem sie die Eierstöcke lahmlegen und kein Ei entwickelt wird...das heißt sie unterdrücken die Eizellreifung
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
<p>Nein, ich meinte Duofem, Levogynon und Unofem.</p><p>Haben sie bei Ihrer Schätzung (0,5%) miteinbezogen, dass an jenem Tag mein wohl fruchtbarster Tag war?</p>
Experte:  gyndoc07 hat geantwortet vor 6 Jahren.
Unofem ist eine hochdosis Gestagen und führt durch den Peakeffekt zu einem Abbau
der Schleimhat- und damit zu einer Abbruchblutung, so dass sich die Frucht nicht einnisten kann. Duofem gibt es nicht mehr auf dem deutschen Markt.

Ja, hab ich mit berücksichtigt
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Und kann es sein, dass sich meine Periode um einige Tagen verschieben wird? Oder ist ein nicht-auftreten der Periode am 15.05. ein Indiz dafür, dass ich schwanger bin?

 

Experte:  gyndoc07 hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wenn die periode nicht auftritt,können Sie auf jeden Fall einen Test machen.
Da Sie die Pille grade abgesetzt haben und noch keinen regulären Zyklus haben, kann ihre Regel auch 2 Wochen später kommen ohne dass Sie schwanger sind.Bis sich nach absetzten eines Verhütungsmittels ein regelmäßiger Zyklus einstellt, dauert es gelegendlich bis zu 6 Monate.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

ich hätte da nochmal eine Frage:
Ab wann tritt die Übelkeit in einer Schwangerschaft frühestens auf?
Experte:  gyndoc07 hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Morgen,
die Übelkeit fängt mit ansteigendem Schwangerschaftshormon an, so ca ab der 4 Woche.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Guten Morgen,

 

ich habe diesen Monat ja die Pille abgesetzt, dies kann die länge des Zyklus ja beeinflussen. Würde ein längerer Zyklus auch einen späteren Eisprung bedeuten? Also wir haben ja bisher immer mit 28 Tagen gerechnet und hatten daher den Sonntag
als wahrscheinlichsten Termin für den Eisprung angesehen. Würde z.B. ein 30-Tage Zyklus bedeuten, dass der ES am wahrscheinlichsten am Dienstag wäre, oder wäre der Termin des ES von der Dauer des Zyklus in diesem Falle unbeeinflusst?

 

Dann habe ich noch eine Frage zu den Schwangerschaftstests: Auf diesen steht, dass man ab Fälligkeitsdatum der Periode testen könne. Da ich aber die EllaOne eingenommen habe, ist es ja nicht auszuschließen, dass meine Blutung später eintritt als erwartet. Bezieht sies dieses "Fälligkeitsdatum" dann trotzdem auf den ohne Ellaone erwarteten Termin. D.h. wenn ich mit einem Zyklus von 28 Tagen rechne, wie dies vor Einnahme der Pille meist der Fall war, würde ich meine Blutung am Samstag erwarten, wäre ein Schwangerschaftstest an dem Tag zuverlässig, oder wäre die Zuverlässigkeit wegen eventueller Verschiebungen durch EllaOne und das Absetzen der Pille beeinflusst?

 

Schönen Feiertag

Experte:  gyndoc07 hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo
es kann auch sein, dass Sie keinen Eisprung in diesem Zyklus hatten. Der Eisprung kann zu jeder Zeit aber Frühestens 12 Tage nach dem ersten Tag der Blutung erfolgt sein....Theoretisch kann er auch ímmer noch erfolgen.

Ein Test ist 2 Wochen nach GV im morgenurin positiv, wenn eine Befruchtung stattgefunden hat.
Sie können also am Samstag einen machen und sind dann hoffentlich beruhigt.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Antwort, ich habe darüber hinaus noch auf der Internetseite eines Schwangerschaftstestherstellers gesucht und folgendes gefunden:

"Wenn Sie vor kurzem die Pille abgesetzt haben, kann Ihr Zyklus unregelmäßig sein. Wenn Sie nicht wissen, wann Ihre Periode fällig ist, sollten Sie frühestens 19 Tage nach dem letzten ungeschützten Geschlechtsverkehr testen."

Deshalb nun meine Rückfrage: Sind die 14 Tage auf den Tag der Befruchtung des Eis oder auf den Tag des Geschlechtsverkehrs bezogen.

Ich habe nämlich im Internet gelesen, dass Spermien bis zu 5 Tage im weiblichen Körper überleben können, würde der Eisprung und somit die Befruchtung theoretisch am 5ten Tag stattfinden und würden sich die 14 Tage auf die Befruchtung beziehen, so ergäbe sich eine Differenz von 19 Tagen zwischen Geschlechtsverkehrt und sicherem Testergebnis.

Wäre ein morgiges Testergebnis wirklich schon zuverlässig?




Experte:  gyndoc07 hat geantwortet vor 6 Jahren.
14 Tage nach Verkehr sind ausreichend, da der Test 7 Tage nach Befruchtung positiv sein würde (im 1. Morgenurin!)
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
<p>Hallo,</p><p> </p><p>ich hätte da noch eine dringende Frage...</p><p>Und zwar ist es nun so, dass sich meine Brustwarzen eindeutig verdunkelt haben. Des weiteren sind sie leicht angeschwollen und jucken gelegentlich. Im Internet las ich, dass dies (Verdunkelung) ein ziemlich sicheres Schwangerschaftszeichen sein soll.</p><p>Nun habe ich ziemlich große Angst. Kann dies also doch eine Schwangerschaft sein, oder kann dies auch andere Ursachen haben? </p><p> </p><p>Danke.....</p>
Experte:  gyndoc07 hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wie schon erwähnt, tritt die Verfärbung erst jenseits der 20 SSW auf. Ich dachte, Sie hätten gestern einen Test gemacht?
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
<p>Die Verfärbung ist jedoch sehr stark zu sehen und das jucken wird stärker. Auf vielen seriösen Seiten las ich, dass die Verfärbung eines der ersten Anzeichen sein soll. Selbiges las ich vom Jucken.</p><p>Kann die Verfärbung bei mir noch einen anderen Grund haben? Worauf ließe sich dies denn zurückführen?</p><p>Einen Schwangerschaftstest nach dem Absetzen der Pille, soll erst min. 19 Tage nach GV gemacht werden. Die 14 Tage beziehen sich wohl auf die Zeit von der Befruchtung bis zum Tage, an dem das HCG in "ausreichender" Konzentration produziert wurde, sodass der Schwangerschaftstest darauf reagiert. Die zusätzlichen 5 Tage kommen wahrscheinlich so zustande, dass das Sperma bis zu 5 Tage im Körper überleben kann.... Daher scheint ein Schwangerschaftstest zu dem Zeitpunkt noch nicht "absolut" sicher zu sein..... </p><p>Wissen sie, woher die Verfärbung kommen kann, wenn nicht von einer Schwangerschaft?</p><p> </p><p>Schönen Abend.</p>
Experte:  gyndoc07 hat geantwortet vor 6 Jahren.
Machen Sie einen Test, damit Sie aufhören sich verrückt zu machen!
Eine Verfärbung ist erst nach der 20 SSW zu sehen, da dann erst die Milchbildungsvorbereitungen sind. Ansonsten können sich die Warzen durch andere
Medikamente verfärben (EllaOne) oder es ist nur Einbildung.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

es kann sich dabei also um eine Nebenwirkung von ellaone handeln? Wodurch wäre diese Nebenwirkung verursacht? Ich sah schon in der Packungsbeilage von ellaone nach, doch eine Verfärbung ist hier nicht aufgeführt.......

Experte:  gyndoc07 hat geantwortet vor 6 Jahren.
War ja auch nur ein Vorschlag- es stehen ja nicht immer alle Nebenwirkungen drin. Es kann auch schlicht und einfach durch das absetzen der Pille geschehen.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Dr. Hamann

    Dr. Hamann

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    5786
    Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EX/experte123/2013-2-15_233445_Screenshot2013021109h29m07s.64x64.png Avatar von Dr. Hamann

    Dr. Hamann

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    5786
    Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/privatpraxis/2010-02-25_154001_JAnswer-A-Bild-2.jpg Avatar von Dr. A. Teubner

    Dr. A. Teubner

    Ärztin

    Zufriedene Kunden:

    1491
    35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, ganzheitl. Schmerztherapien, Naturheilverfahren
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/Orthodocs/2012-2-12_211834_IMG6092a.64x64.jpg Avatar von Orthodoc

    Orthodoc

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    1125
    Orthopädie,Unfallchirurgie,Notfallmedizin, Allgemeinmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/GY/Gynarzt/2012-4-11_15736_Dr.Schröter53.64x64.jpg Avatar von Dr. Schröter

    Dr. Schröter

    Facharzt

    Zufriedene Kunden:

    633
    Präventionsmedizin; Urogynäkologie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/JACUSTOMERdkll5w0l/2011-11-30_93212_HoffPraxis2.64x64.jpg Avatar von NetDoktor

    NetDoktor

    Facharzt

    Zufriedene Kunden:

    124
    Allgemeinmedizin Reisemedizin Verkehrsmedizin Suchtmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/DR/Dr.Scheufele/dr.scheufele_avatar.64x64.jpg Avatar von Dr.Scheufele

    Dr.Scheufele

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    11324
    Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2015-9-3_152044_x.64x64.jpg Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    8989
    Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin