So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.

Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 19075
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Am 29.04 f hrte meine Freundin meinen Penis l ngere Zeit zu

Kundenfrage

Am 29.04 führte meine Freundin meinen Penis längere Zeit zu ihrem Scheideneingang, ohne, dass ich in sie eindrang, ich war dabei erregt, hatte aber keinen Orgasmus. Danach drang ich jedoch mit meinem Finger in sie ein. Sie setzte am 14.04 die Pille ab, wir haben also nicht verhütet, laut Internetberechnung befand sie sich in einer Phase erhöhter Fruchtbarkeit, ihr Eisprung war vermutlich am darauf folgenden 02.05.   1. Frage: Könnte sie schwanger geworden sein, wenn ich Spermien, die sich eventuell in Flüssigkeiten wie Lusttropfen, o.ä. befinden durch meine Finger in sie brachte? Sie ging am Dienstag 04.05 zum Frauenarzt und ließ sich die Pille danach (Ellaone) verschreiben. 2. Frage: Hatte diese überhaupt eine Wirkung, wenn sie nach dem Eisprung eingenommen wurde? Nun hat sie seit 3 Tagen folgende Symptome: Vermehrter Ausfluss, Schmerzen im unteren Bauch, Schmerzen in der Brust. 3. Frage: Können dies bereits Anzeichen einer Schwangerschaft sein oder ist es dafür zu früh?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

das Risiko, dass eine Schwangerschaft auf die beschriebene Weise zustande gekommen ist, ist extrem gering. Die Pille danach bietet dabei zusätzliche Sicherheit. Sie verhindert nicht den Eisprung, aber die Einnistung einer eventuell befruchteten Eizelle und wirkt recht zuverlässig. Die genannten Symptome sind Folge der hochdosierten Hormongabe in Form der Pille danach und somit kein Grund zur Sorge. In einigen Tagen sollte eine Blutung einsetzen, die dann den Erfolg der Anwendung bestätigt. Sie brauchen also wirklich keine Bedenken zu haben.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich habe noch Rückfragen zu ihrer Antwort:

Sie schreiben, dass in den nächsten Tagen eine Blutung einsetzen sollte. Wodurch käme eine solche zu Stande und was würde es bedeuten, wenn diese ausbliebe, würde dies bedeuten, dass eine Schwangerschaft vorliegt?
Die Wirkung der Pille danach wurde immer auf die Verschiebung des Eisprungs zurückgeführt, inwiefern hätte sie denn noch eine Wirkung, wenn man sie nach diesem einnimmt, so wie es bei uns der fall war?

Ich hatte am besagten Tag bereits vier Tage keinen Orgasmus mehr. Wie wahrscheinlich ist es da, dass unbemerkt irgendwelche Spermien abgesondert wurden, oder sich im Lusttropfen befinden. Da meine Freundin sehr feucht war und sich mein Penis an ihrem Scheideneingang, also ca. 1 cm in ihr befand, hätte ich solche Absonderungen nicht bemerkt.

Einige der Symptome meiner Freundin traten bereits vor der Einnahme der Pille danach auf (Bauchschmerzen ein Tag nach der möglichen Empfängnis, Ausfluss drei Tage nach der möglichen Empfänis).

Für wie wahrscheinlich (Prozentzahl) halten sie in Anbetracht dieser Informationen eine Schwangerschaft?
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

die Blutung ist Folge der Hormondosis durch Anwendung der Pille danach und sollte spätestens bis zum Zeitpunkt der zu erwartenden Regelblutung einsetzen. Wie gesagt verhindert die Pille danach die Einnistung einer eventuell befruchteten Eizelle und wirkt von daher sehr sicher. Im Fall der ellaOne ist diese Wirkung bei Einnahme bis zu 120 Std. nach dem in Frage kommenden GV gegeben. Auch nach Ihrer Schilderung ist das Eindringen von Spermien schon recht unwahrscheinlich. Durch die zusätzliche Anwendung der Pille danach würde ich bei der bestehenden Konstellation das Risiko einer Schwangerschaft gegen 0 beziffern.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 19075
Erfahrung: Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
Dr.Scheufele und 2 weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo Dr. Scheufele,

ich hatte Sie vor einer Woche um die Einschätzung der Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft gebeten. Ich habe nun noch eine kurze Frage an Sie:

Der "Unfall" war von der Nacht des 29.04. auf den 30.04. der Eisprung war vermutlich am 02.05., am 04.05 wurde EllaOne eingenommen, darüber hinaus wurde am 15.04. die Pille abgesetzt, es handelt sich also um den ersten Monat, in dem keine Pille genommen wurde.

Wann wäre es für uns möglich einen Schwangerschaftstest (Urintest zu Hause) zu machen, der im Rahmen der Testsicherheit auch wirklich zuverlässig wäre?

Vielen Dank XXXXX XXXXX schönen Feiertag.
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

grundsätzlich reagieren die handelsüblichen Schwangerschaftstests ca. 14 - 16 Tage nach dem in Frage kommenden GV recht zuverlässig, in Ihrem Fall also ab morgen. Zu empfehlen ist dabei die Durchführung mit Morgenurin.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Antwort, wir haben darüber hinaus noch auf der Internetseite eines Schwangerschaftstestherstellers gesucht und folgendes gefunden:

"Wenn Sie vor kurzem die Pille abgesetzt haben, kann Ihr Zyklus unregelmäßig sein. Wenn Sie nicht wissen, wann Ihre Periode fällig ist, sollten Sie frühestens 19 Tage nach dem letzten ungeschützten Geschlechtsverkehr testen."

Deshalb nun meine Rückfrage: Sind die 14 Tage auf den Tag der Befruchtung des Eis oder auf den Tag des Geschlechtsverkehrs bezogen.

Ich habe nämlich im Internet gelesen, dass Spermien bis zu 5 Tage im weiblichen Körper überleben können, würde der Eisprung und somit die Befruchtung theoretisch am 5ten Tag stattfinden und würden sich die 14 Tage auf die Befruchtung beziehen, so ergäbe sich eine Differenz von 19 Tagen zwischen Geschlechtsverkehrt und sicherem Testergebnis.

Wäre ein morgiges Testergebnis wirklich schon zuverlässig?



Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

das Schwangerschaftshormon HCG, auf das die Tests reagieren, wird ab der Einnistung der Eizelle, also 6-8 Tage nach der Befruchtung gebildet. Wie Sie richtig schreiben, können Spermien bis zu 5 Tage überleben, sodass es bis dahin ca. 12 Tage ab dem GV gerechnet dauern kann. Nach meiner Erfahrung gelten die 14-16 Tage für die Nachweismöglichkeit per Test ab dem GV. Um ganz sicherzugehen, sollten Sie den Test dann aber vielleicht am 16.5. durchführen, das sind dann 14 Tage nach dem vermuteten Eisprung und damit sind Sie in jedem Fall auf der sicheren Seite.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank,

ich las in mehreren Internetforen, dass bei einigen Frauen bereits vor ausbleiben der Monatsblutung eine Verdunklung der Brustwarzen auftrat. Meine Freundin bemerkte heute eine stellenweise Verdunklung an ihrer linken Brustwarze. Könnte dies ein frühes Schwangerschaftszeichen sein, oder wie wäre es alternativ zu erklären?
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

solche Veränderungen sind meist hormonell bedingt, aber auch kein sicherer Hinweis auf eine Schwangerschaft. Es bleibt wirklich nur, den Zeitpunkt des Tests abzuwarten.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ab wann in einer Schwangerschaft treten diese denn erfahrungsgemäß auf?
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Schwangerschaftsbedingt kommt es dazu in der Regel erst zu einem späteren Zeitpunkt.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wäre eine so frühe Verfärbung der Brustwarzen, falls es durch eine Schwangerschaft bedingt wäre, denn so ungewöhnlich, dass sie sie nahezu ausschließen würde, oder wäre es eher ein seltenes aber durchaus bekanntes Phänomen? Ab wann würden sich denn in einer Schwangerschaft die Brustwarzen verfärben?

Eine weitere, vielleicht laienhafte Frage: Wenn die Brustwarzen sich durch eine Schwangerschaft verfärben, ist dies irgendwie an das HCG gekoppelt? Also wäre eine Schwangerschaft, wenn sie eine Verfärbung verursacht so weit fortgeschritten, dass sie per Test nachweisbar sein müsste?
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Die Kollegin hat Ihnen zu diesem Thema schon die Antwort gegeben, dass eine solche Verfärbung schwangerschaftsbedingt erst zu späterem Zeitpunkt auftritt, dann würde auch ein Test reagieren, bzw. die Schwangerschaft schon lange per Ultraschall darstellbar sein. Weitere Mutmassungen bringen in dem Fall wirklich nichts, man kann zum jetzigen Zeitpunkt nur abwarten, um die recht sichere Vermutung, dass keine Schwangerschaft besteht, durch den Test zu bestätigen.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Das wir Fragen doppelt stellen liegt daran, dass wir einfach unterschiedliche Meinungen hören möchten.

Welche anderen Ursachen könnten denn eine solche Verfärbung verursachen? Denn wir haben eindeutige Verdunklungen vor allem der Brustwarzenränder entdecken können und einige Äderchen sind auch dunkelblau zu erkennen. Auf seriös wirkenden Seiten im Internet steht, dass diese Effekte bereits vor Ausbleiben der Menstruation auftreten können und als relativ sicheres Schwangerschaftszeichen gelten.
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

zu einem so frühen Zeitpunkt habe ich schwangerschaftsbedingt noch keine solchen Veränderungen gesehen, sie können eben auch durch allgemeine, hormonelle Veränderungen auftreten. Zudem ist es äusserst selten, dass die Anwendung der Pille danach versagt, wenn es denn wirklich zu einer Befruchtung gekommen sein sollte. Ein Test zum Beginn der nächsten Woche sollte Ihnen aber Gewissheit geben.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Dr. Hamann

    Dr. Hamann

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    5786
    Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EX/experte123/2013-2-15_233445_Screenshot2013021109h29m07s.64x64.png Avatar von Dr. Hamann

    Dr. Hamann

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    5786
    Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/privatpraxis/2010-02-25_154001_JAnswer-A-Bild-2.jpg Avatar von Dr. A. Teubner

    Dr. A. Teubner

    Ärztin

    Zufriedene Kunden:

    1491
    35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, ganzheitl. Schmerztherapien, Naturheilverfahren
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/Orthodocs/2012-2-12_211834_IMG6092a.64x64.jpg Avatar von Orthodoc

    Orthodoc

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    1125
    Orthopädie,Unfallchirurgie,Notfallmedizin, Allgemeinmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/GY/Gynarzt/2012-4-11_15736_Dr.Schröter53.64x64.jpg Avatar von Dr. Schröter

    Dr. Schröter

    Facharzt

    Zufriedene Kunden:

    633
    Präventionsmedizin; Urogynäkologie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/JACUSTOMERdkll5w0l/2011-11-30_93212_HoffPraxis2.64x64.jpg Avatar von NetDoktor

    NetDoktor

    Facharzt

    Zufriedene Kunden:

    124
    Allgemeinmedizin Reisemedizin Verkehrsmedizin Suchtmedizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/DR/Dr.Scheufele/dr.scheufele_avatar.64x64.jpg Avatar von Dr.Scheufele

    Dr.Scheufele

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    11324
    Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HO/hoellering/2015-9-3_152044_x.64x64.jpg Avatar von Dr. Höllering

    Dr. Höllering

    Fachärztin

    Zufriedene Kunden:

    8989
    Notfallmedizin,Psychosomatik,Innere- und Allgemeinmedizin
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin